Newsticker
Corona-Gipfel: Arbeitgeber müssen Homeoffice ermöglichen, Maskenpflicht wird bundesweit verschärft
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Eisbären-Profi Lapierre beendet überraschend seine Karriere

DEL

06.12.2020

Eisbären-Profi Lapierre beendet überraschend seine Karriere

Maxim Lapierre beendet seine Karriere.
Bild: Jörg Carstensen/dpa

Berlin (dpa) – Die Eisbären Berlin müssen künftig auf Maxim Lapierre verzichten.

Der 35-Jährige teilte dem Verein der Deutschen Eishockey Liga mit, dass er seine Karriere mit sofortiger Wirkung beende. Es sei "ein Schock" für sie gewesen, sagte Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer in einer Mitteilung.

Lapierre war zur vergangenen Saison vom HC Lugano in die Hauptstadt gewechselt. Er hatte vorher rund 700 Spiele in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL absolviert. Die Entscheidung sei ihm nicht leichtgefallen, auch wenn er schon ein bisschen länger darüber nachgedacht habe, sagte der Profi. Es sei einfach an der Zeit gewesen. "Das hat weder etwas mit meiner momentanen Verletzung noch mit den Eisbären zu tun. Ganz im Gegenteil", sagte Lapierre, der in 50 Ligaspielen elf Tore erzielte und 23 Treffer vorbereitete.

© dpa-infocom, dpa:201206-99-591197/2 (dpa)

Eisbären Berlin, Kader und Spielerporträts

Magentasport-Cup, Spielplan und Statistiken

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren