Newsticker

Corona in Deutschland: Gesundheitsämter melden 7595 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Nach NHL-Playoff-Aus nun Trostpflaster WM für Owetschkin

Eishockey

14.05.2015

Nach NHL-Playoff-Aus nun Trostpflaster WM für Owetschkin

Alexander Owetschkin wird bei der WM zur russischen Nationalmannschaft dazustoßen.
Bild: Marc Müller (dpa)

Die russische Eishockey-Nationalmannschaft bekommt im Halbfinale der Weltmeisterschaft prominente Unterstützung. Superstar Alexander Owetschkin von den Washington Capitals ist auf dem Weg nach Prag, um dort am Samstag das Semifinale gegen die USA zu bestreiten.

Das teilte der russische Generalmanager Andrej Safranow bereits vor dem 5:3-Viertelfinalsieg am Donnerstag gegen Schweden mit. Der Stürmer hatte mit den Washington Capitals das siebte und entscheidende Spiel in den Playoffs der nordamerikanischen Profiliga NHL bei den New York Rangers mit 1:2 nach Verlängerung verloren. Somit hat es Owetschkin erneut verpasst, erstmals in seiner Karriere das Stanley Cup-Halbfinale zu erreichen.

Bei der WM in Tschechien kommt er nun in nur zwei Spielen zum Einsatz: Am Samstag im Halbfinale und einen Tag später entweder im Spiel um Platz drei oder im Endspiel. Owetschkin ist bislang bereits dreimal Weltmeister geworden.  (dpa)

WM-Homepage

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren