Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Rückschlag für Eisbären Berlin: Aufatmen in Wolfsburg

DEL-Eishockey

31.01.2021

Rückschlag für Eisbären Berlin: Aufatmen in Wolfsburg

Berlins Zach Boychuk hält seinen Schläger mit beiden Händen.
Foto: Andreas Gora/dpa

Wolfsburg (dpa) - Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey Liga einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Das Spitzenteam der Gruppe Nord unterlag bei der Krisenmannschaft Grizzlys Wolfsburg 4:6 (0:3, 1:1, 3:2). Die Niedersachsen hatte zuvor nur eins der vergangenen sechs Spiele gewonnen. Am Sonntag zeigte sich das Team des früheren Bundestrainers Pat Cortina vor allem im Überzahlspiel sehr effizient.

Der Tabellenzweite der Nord-Gruppe aus Berlin kann nun am Montag von der Düsseldorfer EG überholt werden. Die DEG spielt dann im Derby gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten Krefeld. Bremerhaven führt die Nord-Gruppe an.

In der Südstaffel bleibt der ERC Ingolstadt Spitzenreiter Adler Mannheim halbwegs auf den Fersen. Die Schanzer gerieten beim 3:2 (2:0, 1:1, 0:1) beim Vorletzten Straubing Tigers allerdings trotz einer 3:0-Führung spät noch einmal in Gefahr. Dank des knappen Sieges bleibt Ingolstadt nach zwölf Spielen drei Zähler hinter Spitzenreiter Mannheim auf Rang zwei.

© dpa-infocom, dpa:210131-99-246446/2 (dpa)

Statistik Wolfsburg - Berlin

DEL-Tabellen

Statistik Straubing - Ingolstadt

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren