Newsticker

USA: Fünf Millionen gemeldete Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Sturm über Stützle: "Topstürmer für die Zukunft der NHL"

Deutsches Eishockey-Talent

20.07.2020

Sturm über Stützle: "Topstürmer für die Zukunft der NHL"

Hat die NHL im Blick: Tim Stützle von den Adler Mannheim.
Bild: Michael Deines/dpa

Der frühere Bundestrainer Marco Sturm traut dem hoch gehandelten Tim Stützle eine große NHL-Karriere zu und vergleicht ihn mit dem deutschen Eishockey-Star Leon Draisaitl.

"Er kann so ziemlich alles. Wir sehen ihn als einen Topstürmer für die Zukunft der NHL", sagte der Assistenztrainer (41) der Los Angeles Kings dem "Sportbuzzer" (Montag). Der 18-Jährige von den Adler Mannheim sei ein "außergewöhnlicher Spieler".

Stützle wird für den nächsten NHL-Draft hoch gehandelt. Die Talenteziehung war ursprünglich für Ende Juni geplant, wurde aber wegen der Corona-Pandemie verschoben und soll voraussichtlich im Oktober nachgeholt werden. "Tim hat sehr viele Qualitäten, und deswegen ist er auch für die LA Kings interessant", sagte Sturm.

2014 wurde Draisaitl von den Edmonton Oilers an dritter Stelle ausgewählt und damit so früh wie kein deutscher Spieler vor ihm. In dieser Saison gewann der 24-Jährige als erster Eishockey-Spieler aus Deutschland die NHL-Scorerwertung und ist ein MVP-Kandidat. "Man kann sagen, sie sind ungefähr auf dem gleichen Level", sagte Sturm. "Im ersten NHL-Jahr hat sich jeder schwer getan, egal wie gut er war. Ab dem zweiten oder dritten Jahr lief es besser, dann ist man auch körperlich viel robuster und reifer. So wird es auch bei Tim sein."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

© dpa-infocom, dpa:200720-99-855864/2 (dpa)

Stützle-Profil auf Adler-Mannheim-Homepage

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren