1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Weißrussland erster Absteiger der Eishockey-WM

Erneute Niederlage

27.07.2018

Weißrussland erster Absteiger der Eishockey-WM

Weißrusslands Sjarhej Kaszizyn (r) hat gegen Kanadas Nate Mackinnon das Nachsehen.
Bild: Petr David Josek/AP (dpa)

Die Eishockey-Auswahl Weißrusslands steht bei der Weltmeisterschaft in Dänemark als Absteiger fest und ist erstmals nach 14 Jahren wieder zweitklassig.

Gegen Österreich verlor der WM-Gastgeber von 2014 in Kopenhagen klar auch sein sechstes Vorrundenspiel mit 0:4 (0:1, 0:3, 0:0) und kann den letzen Platz der Gruppe A nicht mehr verlassen.

Damit nutzte dem Viertelfinalisten von 2014 und 2015 auch der Trainerwechsel während der laufenden WM nicht mehr. Der weißrussische Verband hatte sich nach den ersten drei Turnier-Niederlagen vom Kanadier Dave Lewis getrennt und dem bisherigen Assistenten Sergej Puschkow die Verantwortung übertragen. Mit nun vier Punkten nimmt Aufsteiger Österreich dagegen 2019 an der A-WM in der Slowakei teil. 

Ebenfalls in dieser Gruppe mühte sich Rekordweltmeister und Olympiasieger Russland zu einem 4:3 (0:0, 3:1, 1:2) über die Schweiz und liegt nach fünf von sieben Vorrundenpartien einen Punkt hinter Tabellenführer Schweden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

In der deutschen Gruppe sicherte sich Dänemark auf dem erhofften Weg ins Viertelfinale einen 3:1 (0:0, 2:1, 1:0)-Pflichterfolg gegen Außenseiter Südkorea. Die Dänen hatten vor 10 591 Zuschauern in Herning überraschend Mühe.

Die Entscheidung über den Absteiger in der Gruppe B fällt am Montag im Duell zwischen Norwegen und Südkorea. Mit dem Sieg der Dänen über Südkorea steht auch endgültig fest, dass die deutsche Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm nicht mehr in die Zweitklassigkeit abrutschen kann. (dpa)

WM-Homepage

WM-Spielplan

Spielplan Deutsches Team

DEB-Mitteilung zum Kader

Turnier-Format

Weltrangliste

deutsches Aufgebot

WM auf Twitter

Statistik Österreich - Weißrussland

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Wird als Draisaitl-Nachfolger in Köln gehandelt: Uwe Krupp. Foto: Sven Hoppe
Draisaitl-Nachfolge

Spekulationen um Rückkehr von Krupp zu den Kölner Haien

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen