Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland beginnt neue Welle von Raketenangriffen – Luftalarm in gesamter Ukraine
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. AEV: Für Panther-Trainer Mike Stewart geht es zurück in die Vergangenheit

AEV
24.11.2017

Für Panther-Trainer Mike Stewart geht es zurück in die Vergangenheit

Rückkehr zum Ex-Klub: Panther-Co-Trainer Tray Tuomie (links) hat schon in Bremerhaven Eishockey gespielt, Cheftrainer Mike Stewart war dort im Norden der Republik bereits Trainer.
Foto: Siegfried Kerpf

Wenn die Augsburger Panther in Bremerhaven spielen, dann werden bei Panther-Trainer Mike Stewart, Co-Trainer Tray Tuomie und Torwart Ben Meisner Erinnerungen wach.

Es ist die längste Auswärtsfahrt der Saison, die die Augsburger Panther Donnerstagvormittag angetreten haben. Rund zehn Stunden dauert die Busfahrt nach Bremerhaven, wo Freitagabend (19.30 Uhr) das Spiel gegen den Aufsteiger des vergangenen Jahres ansteht.

Trotz der Strapazen ist die Reise für Panther-Trainer Mike Stewart nach wie vor etwas Besonderes. "Wir fahren zwar nicht das erste Mal nach Bremerhaven, aber ich komme immer wieder gerne dorthin zurück." Drei Jahre hatte er vor seinem Augsburg-Engagement im hohen Norden als Trainer gearbeitet.

Er ist aber nicht der einzige Augsburger mit einem Bezug zu der Stadt an der Nordsee. Co-Trainer Tray Tuomie beispielsweise schnürte einst seine Eishockeystiefel für den damaligen Zweitligisten. Gleiches gilt für Torwart Ben Meisner, der in der Saison 2014/15 in Bremerhaven auf dem Eis stand.

Seit 2015 ist er in Augsburg als nominelle Nummer zwei beschäftigt. Am vergangenen Dienstag vertrat er den angeschlagenen Jonathan Boutin bei der knappen 1:2-Niederlage nach Penaltyschießen im Heimspiel gegen Ingolstadt und zeigte eine starke Leistung. Deshalb wird er auch in Bremerhaven von Anfang an spielen, bestätigte Stewart. Boutin ist zwar so weit genesen, dass er mit nach Bremerhaven reisen kann, wird dort aber erst einmal auf der Bank Platz nehmen.

Die Panther spielen ohne Valentine und Tölzer gegen Bremerhaven

Nicht mit dabei sind die beiden Verteidiger Scott Valentine und Steffen Tölzer. Sie sollen in Augsburg ihre Verletzungen behandeln lassen. Nationalspieler Thomas Holzmann hat dagegen seine Grippe auskuriert und ist wieder einsatzbereit. Stewart: "Bedeutet, dass wir mit 13 Stürmern, sechs Verteidigern und zwei Torhütern nach Bremerhaven fahren."

Ein Sieg dort, und die Play-off-Plätze würden wieder in unmittelbare Reichweite rücken. Noch sind die Abstände klein, allerdings nähert sich die Saison schon ihrer Halbzeit. Der heutige Spieltag ist der 24. und die Augsburger Panther stehen mit 28 Punkten auf Platz zwölf der DEL-Tabelle.

Bremerhaven ist Achter (33 Punkte) und hat damit die Experten Lügen gestraft. Einer starken Premierensaison in der DEL lässt die Mannschaft eine überraschend starke zweite Saison folgen. Das hat auch Stewart registriert, "wir dürfen aber nur auf uns schauen". Gegen Ingolstadt habe seine Mannschaft mit großem Einsatz gespielt. "Wir haben viele Schüsse abgeblockt, wir haben wenige zweite Schüsse zugelassen. Was uns fehlt, ist der allerletzte Biss und Glaube, dass wir solche Partien für uns entscheiden können. Es fehlt nicht viel, aber wir brauchen dieses Momentum jetzt."

Die Augsburger Panther hoffen, dass es gegen Bremerhaven besser läuft als am Dienstag gegen Ingolstadt. Das Bayern-Derby verloren die Augsburger Zuhause mit 1:2.
Foto: Siegfried Kerpf

Direkt nach dem Spiel treten die Augsburger Panther die Rückreise im Bus an

Das Positive in der momentanen Situation ist, dass nicht viel zum Nachgrübeln bleibt. Direkt nach dem Spiel heute Abend wird die Mannschaft die Rückreise mit dem Bus nach Augsburg antreten und dort in den frühen Morgenstunden ankommen. "Meistens muss ich dann noch einiges im Büro erledigen und schlafe auch gleich da", erzählt Stewart.

Schon auf der Heimfahrt werten er und Tuomie das Videomaterial aus und schneiden es zusammen. Am Samstag stehen dann das Videostudium mit der Mannschaft und um 13 Uhr ein Eistraining auf dem Programm. Es dient der Vorbereitung auf das Heimspiel am Sonntag (14 Uhr) gegen Krefeld. Über Langeweile kann sich dieser Tage keiner bei den Panthern beschweren.

Das dürfte Sie ebenfalls interessieren:

Derek Dinger glaubt an Trendwende: "Es ist noch nichts verloren"

Panther verlieren auf Augenhöhe 

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um die Karte von Google Maps anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Google Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden. Datenschutzerklärung

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.