Newsticker
Lollitests verzögern sich in manchen bayerischen Grund- und Förderschulen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: AEV-Sportmanager Moeser moniert die Strafzeiten beim Spiel gegen Düsseldorf

Augsburger Panther
13.09.2021

AEV-Sportmanager Moeser moniert die Strafzeiten beim Spiel gegen Düsseldorf

Nicht immer geschickt stellten sich die Augsburger in den Zweikämpfen an und kassierten in ungünstigen Momenten Strafzeiten. In dieser Szene attackiert AEV-Verteidiger John Rogl (rechts) seinen Gegenspieler Jerry D’Amigo allerdings regelkonform.
Foto: osnapix

Plus Zum Saisonauftakt kassierten die Panther viele unnötige Strafzeiten. Vor der Heim-Premiere gegen Iserlohn wurde indes ein weiterer AEV-Spieler positiv getestet.

Nein, in bestimmten Momenten haben die Panther nicht clever agiert bei ihrer Saisonpremiere am Sonntag in Düsseldorf. Bemängelt zumindest Sport-Manager Duanne Moeser, der das Geschehen an der Bande mitverfolgte und wie immer Statistiken führte. Insbesondere nachdem die Mannschaft nach einem 1:3-Rückstand kurz vor Schluss auf 3:3 aufgeholt hatte, stellten sich die Panther ungeschickt an, mosert Moeser. Der unermüdlich ackernde T. J. Trevelyan mit einer feinen Einzelleistung und Neuzugang Jesse Graham mit einem Überzahl-Knaller von der blauen Linie hatten die Gäste in der 56. Minute plötzlich doch wieder ins Spiel zurückgebracht – 3:3. „Da haben wir einen großen Willen gezeigt“, lobt der ehemalige Kapitän Moeser und fügt kritisch an: „Danach haben wir eine dumme Strafzeit kassiert. Schade, denn wir hätten zumindest einen Punkt mitnehmen können.“ Der alte und neue Kapitän Brady Lamb holte einen Gegenspieler nicht regelkonform von den Beinen. Nur zehn Sekunden lang Überzahl reichten den Rheinländern, um durch Jerry D’Amigo das entscheidende 4:3 zu erzielen. Den letzten Treffer zum 5:3-Endstand erzielten die Gastgeber, als Panther-Coach Mark Pederson seinen Torwart Olivier Roy zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis geholt hatte.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.