Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt bundesweit auf 8,8
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: AEV vor Umbruch: Zwei Trainer-Kandidaten für die Augsburger Panther

Augsburger Panther
23.04.2021

AEV vor Umbruch: Zwei Trainer-Kandidaten für die Augsburger Panther

Nach dem letzten Punktspiel der Saison taten die Panther-Profis so, als ob die Fans in der „Hölle des Südens“ da wären, und machten vor der Südtribüne des Curt-Frenzel-Stadions die Welle.
Foto: Siegfried Kerpf

Plus Der Kanadier Tim Kehler aus Kassel oder auch der ehemalige AEV-Stürmer Craig Streu erfüllen das Anforderungsprofil für die offene Trainerposition. Altgediente AEV-Profis bangen um ihre Plätze.

Im letzten Moment dachten die Panther auch an ihre Fans. Nach dem Auftritt gegen die Eisbären Berlin fuhren Kapitän Brady Lamb und Kollegen zur Südtribüne, dorthin, wo in der „Hölle des Südens“ die treuen Anhänger üblicherweise stehen. Mit der Welle in Richtung der zahlreichen Fahnen und Banner, die die Stehwälle bedeckten, verabschiedeten sich die Augsburger von ihrem Publikum, das die Spiele lediglich im Internet und Fernsehen live verfolgen konnte. Danach verschwanden die Profis endgültig in der Umkleide. Welche Mannschaft der Klub in der kommenden Spielzeit auf das Eis schickt, ist offen. Der Klub bestätigt lediglich für den US-Amerikaner Drew LeBlanc und Junioren-Nationalverteidiger Niklas Länger Verträge für 2021/22. Jünger wird das Team in jedem Fall. Weitere Tendenzen:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.