Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: Mike Iggulden beendet seine Karriere

Augsburger Panther
20.05.2016

Mike Iggulden beendet seine Karriere

Mike Iggulden beendet nach einem Jahr bei den Augsburger Panthern seine Karriere.
Foto: Siegfried Kerpf

Die Augsburger Panther hätten ihn gerne behalten, doch Mike Iggulden wollte nicht. Der Kanadier beendet seine Eishockey-Karriere.

Nur ein Jahr spielte Mike Iggulden für die Augsburger Panther. Der Angreifer wechselte 2015 von den Kölner Haien nach Augsburg. Dort war er sofort ein wichtiger Spieler im System von Trainer Mike Stewart. Vor allem mit seinen Penaltys sicherte er den Panthern den ein oder anderen Punkt.

Aber auch weil er neben dem Eis als absoluter Führungsspieler gilt, hätten ihn die Augsburger gerne weiterverpflichtet. Doch der 33-Jährige entschied sich anders. Obwohl ihm ein unterschriftsreifes Angebot der Augsburger vorlag, entschied er sich, seine Karriere zu beenden. Der Außenstürmer führt für diese Entscheidung private Gründe an.

Seitdem er im Jahr 2005 die Universität verlassen hat, spielte Iggulden insgesamt für 12 Vereine in Nordamerika und Europa. In Augsburg kam er in 42 Spielen auf 28 Scorerpunkte. "Wir bedanken uns bei Mike Iggulden für seinen Einsatz im Panther-Trikot und wünschen ihm für seine private wie berufliche Zukunft nur das Beste", heißt es auf der Homepage der Panther. AZ, pm

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.