1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Brady Lamb und Scott Valentine werden für Vergehen gesperrt

Augsburger Panther

20.10.2019

Brady Lamb und Scott Valentine werden für Vergehen gesperrt

Nach seiner Strafe gegen die Adler Mannheim muss AEV-Verteidiger Braden Lamb für zwei Spiele zusehen. Auch Scott Valentine wird den Panthern fehlen - allerdings nur für ein Spiel.
Bild: Siegfried Kerpf (Archiv)

Nach ihren Strafen im Spiel gegen die Adler Mannheim werden Scott Valentine und Brady Lamb dem AEV fehlen. Das entschied der Disziplinarausschuss der DEL.

Harte Entscheidung des Disziplinarausschusses der Deutschen Eishockey Liga (DEL): Die Augsburger Panther müssen für zwei Spiele auf Verteidiger Brady Lamb verzichten. Der Kanadier hatte im Spiel gegen die Adler Mannheim Gegenspieler Tim Stützle einen Check gegen den Kopf verpasst und war dafür vom Schiedsrichter vom Eis geschickt worden.

Die DEL führte gegen den Augsburger an, dass die Aktion mit Rücksichtslosigkeit ausgeführt worden sei. Neben der Sperre erhält Lamb eine Geldstrafe. Über die Höhe wurde nichts bekannt.

Augsburger Panther: Auch Scott Valentine muss gegen Bremerhaven zusehen

Auch das Verfahren gegen Scott Valentine entschied die DEL zu Ungunsten der Panther: Der kanadische Defensivspieler muss für eine Partie zuschauen. Er hatte einen Spieler der Adler Mannheim gegen die Bande gecheckt und dabei verletzt. Valentine musste nach der Aktion ebenfalls vom Eis. Auch er erhält eine Geldstrafe.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Damit fehlen dem AEV für das Heimspiel gegen die Fischtown Penguins Bremerhaven am Sonntag zwei wichtige Stützen in der Defensive. (AZ)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren