1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Das Beispiel von Thomas Holzmann soll beim AEV Schule machen

Augsburger Panther

17.02.2018

Das Beispiel von Thomas Holzmann soll beim AEV Schule machen

Thomas Holzmann wird bei den Augsburger Panthern bleiben. Er hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert.
Bild: Siegfried Kerpf

Der Panther-Stürmer verlängert seinen Vertrag. Tut es ihm sein Trainer Mike Stewart bald gleich? Es gibt Anzeichen. Am Sonntag steht der Test gegen Fribourg an.

Das Freitagstraining der Augsburger Panther endete mit einer Schrecksekunde: Keeper Olivier Roy bekam einen Schuss auf den Ellbogen. Mit schmerzverzerrtem Gesicht musste er das Eis verlassen, Trainer Mike Stewart brach sofort ab. Ein Ausfall des Schlussmannes würde derzeit besonders schwer wiegen – schließlich wird Ersatzmann Ben Meisner in den kommenden zwei Wochen in Crimmitschau spielen. Mike Stewart gab aber kurz darauf Entwarnung: „Er hat sich am Ellbogen nur geprellt. In Kanada sagen wir zu dieser Stelle ,the funny bone‘, also der lustige Knochen. Wobei das gar nicht so lustig ist, wenn man da etwas hat. Roy kann am Sonntag gegen Fribourg jedenfalls spielen.“

Um 18 Uhr empfängt der AEV den Schweizer NLA-Klub HC Fribourg-Gottéron im Curt-Frenzel-Stadion. Einer, der bei dieser Partie und auch in der kommenden Saison dabei ist, ist Thomas Holzmann. Der Verein gab gestern bekannt, dass der 30-Jährige ein Arbeitspapier für ein weiteres Jahr in Augsburg unterschrieben hat. Der Stürmer sagte dazu: „Ich fühle mich wohl hier und bin überzeugt davon, dass man hier Erfolg haben kann. Deswegen gab es für mich keinen Grund, hier wegzugehen. Ich hätte eigentlich schon im November unterschrieben.“

Olivier Roy musste mit einer Ellbogenverletzung das Training abbrechen. Am Sonntag soll er aber spielen können.
Bild: Florian Eisele

Der gebürtige Buchloer erhofft sich von seiner Verlängerung eine Signalwirkung: „Wir sind nicht da, wo wir stehen wollen. Aber wir haben eine tolle Mannschaft, die Erfolg haben kann. Und ich hoffe, dass sie zusammenbleibt.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mike Stewart redet, als ob er auch im nächsten Jahr AEV-Trainer sein könnte

Ein wichtiger Teil des Teams ist der Verantwortliche auf der Bank: Trainer Mike Stewart. Der 45-Jährige, der die freien Tage zu einem Kurzurlaub nach Rom genutzt hat, blockt die Fragen zu seiner Zukunft zwar ab, betont aber auch: „Ich stehe ständig in Kontakt mit Hauptgesellschafter Lothar Sigl.“ Wenn Stewart über die Mannschaft spricht, hört es sich jedenfalls so an, als ob er auch im kommenden Jahr noch Trainer des AEV sein könnte. Die Vertragsverlängerung von Holzmann bezeichnet er zum Beispiel als „sehr wichtig“ für den Klub.

Stewart stellt den Wert des Angreifers für die Mannschaft heraus: „Seit Woody hierhergekommen ist, war er immer ehrgeizig genug, um sich zu verbessern. Dadurch hat er seine Chance im Nationalteam bekommen. Er ist ein Topstürmer bei uns geworden.“ Bei dessen Sturmpartner Daniel Schmölz hofft Stewart ebenfalls auf eine Vertragsverlängerung: „Er fühlt sich wohl hier in Augsburg. Die Jungs merken trotz der schwierigen Saison: Hier wird von allen Seiten gut gearbeitet, das hat Hand und Fuß.“

Vor den letzten drei DEL-Ligaspielen fehlen den Panthern fünf Punkte auf den Tabellenzehnten Schwenningen. Holzmann glaubt dennoch an die Teilnahme an den Play-offs. „Wir haben Hoffnung darauf, dass das noch machbar ist. In den letzten Jahren ging es auch immer bis zum letzten Spieltag.“

Beim Test gegen den HC Fribourg haben Dauerkarteninhaber kostenlosen Eintritt. Trainer Stewart muss dabei auf zwei Stürmer verzichten: Hans Detsch fehlt wegen einer Erkältung. Matt White ist Teil des DEL-Teams, das am Wochenende beim Allstar Cup im slowakischen Bratislava antritt.

Lesen Sie auch:


  •  
Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20hzzhhz.tif

AEV-Torwart Meisner ausgeliehen

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden