Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Dennis Endras und die perfekte Lösung für alle

Augsburger Panther

08.07.2010

Dennis Endras und die perfekte Lösung für alle

Dennis Endras

Der Wechsel von Dennis Endras in die USA ist perfekt. In der kommenden Saison wird er dennoch weiter das Tor der Augsburger Panther hüten. Der AEV ist damit zeitweilig so etwas wie ein Farm-Team dwer NHL. Von Milan Sako

Dennis Endras hat am Mittwoch einen Vertrag bei Minnesota Wild in der nordamerikanischen Profiliga NHL unterschrieben. Dennoch bleibt der zum wertvollsten Spieler der Weltmeisterschaft 2010 (MVP) gewählte Profi den Panthern in der kommenden Spielzeit noch erhalten.

"Ich werde in der nächsten Saison in jedem Fall in Augsburg spielen", sagt der 24-jährige Allgäuer. Der Torwart, der einen Kontrakt in Augsburg bis 2011 besitzt, unterzeichnete einen Zweiwegevertrag in Minnesota.

Wochenlange Verhandlungen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Seit Wochen verhandelte das Management des Eishockey-Profis mit mehreren NHL-Klubs. Nach den grandiosen Leistungen bei der WM, bei der Endras mit der deutschen Mannschaft sensationell den vierten Platz erreichte, wurden die Spielerbeobachter auf den Schlussmann aufmerksam.

Immer wieder betonte der gebürtige Allgäuer, dass er seinen vertraglichen Verpflichtungen in Augsburg nachkommen wolle. Andererseits sei es aber auch sein Ziel, in der besten Liga der Welt zu spielen: "Ich wollte den Sprung unbedingt wagen." Zudem sind in der NHL ganz andere Summen zu verdienen. Selbst als Ersatzmann könnte der Torwart sein Gehalt im Vergleich zur DEL wohl verzehnfachen.

Geplant ist nun, dass Minnesota die Augsburger Panther gleichsam als Farmteam nutzt. "Ich bin froh, dass wir zu dieser Lösung gekommen sind. So kann ich meinen Vertrag hier in Augsburg erfüllen. Das war mir sehr wichtig", sagte Endras gegenüber unserer Zeitung.

In den Gesprächen mit Chuck Fletcher, dem General Manager der Wild, und den Augsburger Panthern wurde diese eigenwillige Lösung gefunden. Endras soll "zur weiteren Entwicklung" in der kommenden Saison noch in Augsburg spielen und "für 2011 - 2012 fest" zu den Wild wechseln, wird Fletcher auf der Homepage des NHL-Klubs zitiert. In Minnesota wird der deutsche Nationalkeeper bereits als potenzieller Nachfolger des Finnen Nicklas Bäckström gehandelt.

"Er hatte im vergangenen Jahr eine überragende Saison. Er gibt uns Tiefe auf unserer Torhüter-Position und im Lauf der Zeit sollte er sich zu einem Nummer-eins-Torwart in der NHL entwickeln", sagt Blair Mackesey, der Chefscout des Klubs.

Bereits am kommenden Wochenende wird Endras im sogenannten "Development Camp" in Minnesota vorspielen. "Ich freue mich darauf, die Klub-Verantwortlichen und die Spieler kennen zu lernen."

Danach steht vom 19. bis 23. Juli das Sommer-Camp der deutschen Nationalmannschaft in Füssen auf dem Programm und Anfang August beginnt dann die Saisonvorbereitung der Panther, ebenfalls in Füssen.

Aushängeschild des Klubs

Auch Panther-Hauptgesellschafter Lothar Sigl ist stolz, dass das sportliche Aushängeschild dem Klub vorerst erhalten bleibt: "Unser herzlicher Dank gilt Chuck Fletcher und der gesamten Organisation der Minnesota Wild. Ich denke, es wurde die perfekte Lösung für alle Beteiligten gefunden. Wir wünschen Dennis, dass er sich ab der Saison 2011/2012 auch in der NHL einen Namen macht. Aber bei uns stehen ihm die Türen immer offen."

Es könnte allerdings der Fall eintreten, dass sich die Panther während der Saison nach einer neuen Nummer eins umsehen müssen. Sollten sich die aktuellen Minnesota-Torhüter verletzen, dann könnte Endras doch noch in der kommenden Saison von seinem NHL-Klub angefordert werden. "Das ist möglich, aber nicht vorgesehen", sagt Spieleragent Sana Hassan aus Villingen-Schwenningen, der den Augsburger Schlussmann in vertraglichen Angelegenheiten vertritt. Von Milan Sako

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren