Newsticker

WHO: Steigende Coronazahlen sind kein Anzeichen für zweite Welle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Ex-AEV-Kapitän Steffen Tölzer: "Es war ein Riesenfehler von mir"

Augsburger Panther

11.03.2020

Ex-AEV-Kapitän Steffen Tölzer: "Es war ein Riesenfehler von mir"

Steffen Tölzer galt als Musterprofi und ist Rekordspieler der Panther. Nach einer privaten Verfehlung war er suspendiert und kehrt wieder aufs Eis zurück.
Bild: Siegfried Kerpf

Plus Steffen Tölzer kehrt nach seiner Suspendierung wieder in den Kader der Augsburger Panther zurück. Wie er seinen Fehltritt bewertet.

Im Abschlusstraining am Dienstagvormittag trug Steffen Tölzer wieder ein weißes Trikot, ein untrügliches Zeichen, dass der Verteidiger wieder im Kader des DEL-Klubs steht. Für die letzten Punktspiele am vergangenen Wochenende in Schwenningen und gegen Köln hatte die Augsburger Klubführung den Verteidiger aus der Aufstellung gestrichen.

Außerdem war Tölzer als Kapitän zurückgetreten und wurde durch Brady Lamb ersetzt. Jetzt steht fest: Die Karriere des 34-Jährigen ist trotz der privaten Verfehlung nach 733 Einsätzen ausschließlich für die Panther nicht beendet.

Die Saison ist für Tölzer und die Augsburger Panther beendet

Trainer Tray Tuomie bestätigt: "Ja, Steffen Tölzer ist wieder im Kader. Er hat die ganze Zeit über mittrainiert und er hat grünes Licht von der Klubführung und von mir." Zum Einsatz kommen wird der Verteidiger wie die komplette Mannschaft in dieser Saison aber nicht mehr. Wegen des Coronavirus sagte die DEL am späten Mittwoch Nachmittag die Play-offs ab.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Hinter Steffen Tölzer liegen bewegte Tage: In der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass gegen den 34-Jährigen ein Strafbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung erlassen wurde: Der Profi der Augsburger Panther hat in München einen Mann ins Gleisbett einer S-Bahn gestoßen und ihn dabei verletzt.

Tölzer betont: "Es war keine mutwillige Tat von mir"

Die Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe von elf Monaten zur Bewährung akzeptierte Tölzer und sagt jetzt: "Es war ein Riesenfehler von mir, das darf ich mir nicht leisten. Ich kann versichern, dass es keine mutwillige Tat und keine Absicht war. Ich kann mich nur noch mal bei allen von ganzem Herzen entschuldigen." Bei den Anhängern der Augsburger Panther bedankte sich Tölzer für ihre Unterstützung: "Ich möchte meinen Dank aussprechen an die Fans, den Verein, Familie und Freunde."

Die vergangenen Tage seien für ihn sehr schwierig gewesen. Tölzer galt bis zu dem Vorfall am Rande eines Oktoberfest-Besuchs 2019 als Vorzeige-Profi. Sechs Jahre führte der zwölffache Nationalspieler die Mannschaft als Kapitän und hatte seinen Vertrag erst vor kurzem um ein weiteres Jahr in Augsburg verlängert. Der Abwehrspieler mit der Rückennummer 13 hat im November 2019 den jetzigen Sportmanager und früheren Mannschaftsführer Duanne Moeser als AEV-Rekordspieler abgelöst.

AEV-Trainer Tray Tuomie stärkt Tölzer den Rücken

Vom Trainer erhält der Abwehrspezialist volle Rückendeckung: "Steffen weiß, dass er einen großen Fehler gemacht hat, und er steht dazu. Er hat den Sachverhalt der Mannschaft kurz erzählt. Im Endeffekt soll uns das nicht beschäftigen, aber wir als Mannschaft unterstützen ihn. Tölzer ist ein wichtiger Teil dieses Teams und er ist wieder bei uns", sagte Trainer Tuomie.

Trainer Tray Tuomie wird auch in der Saison 2020/21 die Kommandos bei den Augsburger Panthern geben.
26 Bilder
Der bisherige AEV-Kader für die Saison 2020/21
Bild: Siegfried Kerpf

Im Training spulten die Panther ihr übliches Programm mit Überzahl-Training und Schusseinheiten ab. Im gelben Trikot des Rekonvaleszenten drehte der italienische Nationalspieler Alex Lambacher seine Runden auf dem Eis. Nach einem Fußbruch kämpft der gebürtige Italiener für sein Comeback.

Für den ehemaligen Nationalstürmer Stürmer Christoph Ullmann ist nicht nur die Saison, sondern auch die Karriere schlagartig beendet. Der 36-Jährige, der sich vor Wochen eine Beinverletzung zuzog, hatte angekündigt nach der Spielzeit die Schlittschuhe an den Nagel zu hängen und nach Mannheim zurückzukehren.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren