Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Fast alles neu: Das ist der AEV-Gegner ERC Ingolstadt

Augsburger Panther

26.12.2020

Fast alles neu: Das ist der AEV-Gegner ERC Ingolstadt

Doug Shedden ist Trainer des ERC Ingolstadt.
Bild: Ehrenzeller, dpa (Archiv)

Im Sommer stand für die Oberbayern ein radikaler Personalwechsel an. Auf zwei der Hoffnungsträger musste der Verein bislang verzichten.

Wohl kaum eine DEL-Mannschaft hatte vor der Saison einen derart großen Umbruch zu bewältigen wie der ERC Ingolstadt. Die Oberbayern, die eigentlich in der ersten Play-off-Runde der abgesagten Vorsaison gegen die Augsburger Panther hätten antreten sollen, vollzogen nach der für sie enttäuschend verlaufenen vergangenen Spielzeit mit Platz sieben einen radikalen Schnitt und trennten sich von vielen Spielern.

Die Ära Timo Pielmeier endete beim ERC Ingolstadt mit einem Knall

Den meisten Rummel verursachte der Abgang von Torhüter und Identifikationsfigur Timo Pielmeier. Der Ex-Nationaltorwart war nicht bereit, den vom Verein vorgegebenen Gehaltsverzicht mitzutragen. Die Ära des 31-Jährigen, der als letzter Spieler der Meistermannschaft 2014 übrig geblieben war, endete mit einem Knall – um die Lizenzbedingungen zu erfüllen, warf der ERC Pielmeier aus dem Kader und garnierte die Pressemitteilung dazu mit deutlichen Worten.

Mit Morgan Ellis (Dinamo Riga) hat der ERC Ingolstadt einen weiteren Top-Verteidiger für seinen DEL-Kader 2020/2021 verpflichtet.
Video: Dirk Sing

In diesem Herbst ist nun vieles neu in Ingolstadt, viele Spieler kamen erst kurz vor Saisonstart an die Donau – doch Sportdirektor Larry Mitchell und Trainer Doug Shedden sind davon überzeugt, eine schlagkräftige Truppe auf die Beine gestellt zu haben. Die Hoffnungen auf eine bessere Saison ruhen auf Morgan Ellis, Petrus Palmu, Daniel Pietta oder Louis-Marc Aubry. Allerdings standen der aus Krefeld verpflichtete Pietta und der aus Berlin gekommene Aubry bisher nicht zur Verfügung: Pietta fehlt gesperrt wegen seiner Affen-Geste gegen Straubing, Louis-Marc Aubry befindet sich in „vorsorglicher Corona-Quarantäne, wie Trainer Shedden es ausdrückte.

Mit dem 33-jährigen deutschen Nationalstürmer Daniel Pietta von den Krefelder Pinguinen ist dem ERC Ingolstadt ein dicker Fisch ins Netz gegangen.
Video: Dirk Sing

AEV gegen ERC Ingolstadt: In den Testspielen siegte jeweils ein Team

Bekanntschaft mit der neu formierten ERC-Truppe um den neuen Kapitän Fabio Wagner haben die Augsburger Panther schon in der Vorbereitung gesammelt: Im ersten Test setzte sich der AEV mit 1:0 durch, das zweite Spiel gewannen die Oberbayern mit 5:2. Alle drei Augsburger Tore erzielte übrigens Verteidiger Scott Valentine.

Eine Gemeinsamkeit verbindet den ERC Ingolstadt und die Panther noch: Beide haben ihr bisheriges Spiel gegen die Schwenninger Wild Wings verloren. Für Ingolstadt setzte es im Auftaktspiel eine 1:2-Niederlage, die Augsburger Panther verloren das erste Spiel im heimischen Curt-Frenzel-Stadion mit 2:3. Gegen den Nachbarn soll im bayerischen Derby der erste Sieg des AEV gelingen.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren