Newsticker

Biontech und Pfizer: Großbritannien lässt Corona-Impfstoff zu
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Im Video: Blitzinterview mit AEV-Trainer Mike Stewart

Augsburger Panther

14.11.2018

Im Video: Blitzinterview mit AEV-Trainer Mike Stewart

FC Bayern oder FC Augsburg? Verborgene Talente? Seine Lieblingsstadt? Augsburger Panther-Trainer Mike Stewart im Blitzinterview.
Video: Andreas Kornes

Der, die oder das Butter? Keine leichte Frage für den Kanadier und Panther-Trainer Stewart. Im Blitzinterview hat er uns spannende Details über sich verraten.

Mike Stewart ist seit 2015 Trainer der Augsburger Panther. Der Kanadier spielte zu seiner aktiven Zeit erst in der nordamerikanischen AHL, ehe er im Alter von 28 Jahren nach Europa wechselte. Ein Jahr verbrachte der knüppelharte Verteidiger bei den Frankfurt Lions, die in der Saison 2000/2001 noch in der DEL zugange waren. Dann wechselte Stewart nach Österreich zum Eishockey-Club Villacher Sportverein. Dort gewann er zweimal die Meisterschaft und die Herzen der Fans. Noch heute genießt Stewart in Kärntner Eishockeykreisen einen hervorragenden Ruf, den er auch seinen über 100 Fights verdankt.

2010 wechselte der heute 46-Jährige ins Trainermetier und startete seine zweite Karriere in Villach. Es folgten die Stationen Bremerhaven (2012-2015) und Augsburg.

Stewart baute Mannschaft nach vergangener Saison um

Bei den Panthern beerbte Stewart den Langzeittrainer Larry Mitchell, der mittlerweile Sportdirektor beim ERC Ingolstadt ist. Unter Stewart schafften die Panther in der Saison 2016/17 die beste Hauptrundenplatzierung ihrer Geschichte und wurden Sechster. In den Play-offs folgte das Aus gegen Nürnberg nach sieben Spielen einer spektakulären Serie.

Aus der vergangenen Saison, die mit Platz zwölf enttäuschend endete, zog Stewart die richtigen Schlüsse. Da er in Augsburg auch als Manager engagiert ist, baute er die Mannschaft um und achtete bei den Neuzugängen auch auf Kraft und Gewicht. Das Ergebnis: Augsburg spielt härter und steht in der Defensive sehr viel besser.

In unserer Video-Rubrik "Powerbreak" ging es diesmal aber nicht um Taktik oder Aufstellung, sondern um die wirklich wichtigen Fragen - nämlich darum, wie sich Stewart entscheiden würde: AC/DC oder Helene Fischer? 8:7 oder 1:0? Tanzen oder Tresen? Und auch ein besonderes Talent spielte eine wichtige Rolle.

Zuvor hatten uns schon Panther-Stürmer Hans Detsch, Christoph Ullmann und Torwart Markus Keller Rede und Antwort gestanden. (ako)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren