1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Kolumne "Polos Check": Die Ausfälle sind bitter für den AEV

Augsburger Panther

01.04.2019

Kolumne "Polos Check": Die Ausfälle sind bitter für den AEV

Aleksander Polaczek sieht den AEV gegen den EHC München nicht chancenlos.
Bild: Wagner (Archivbild)

Christoph Ullmann und T. J. Trevelyan werden in den Play-offs wohl nicht mehr für die Panther spielen. Das ist ein großes Problem, befindet Aleksander Polaczek.

Augsburg gegen Düsseldorf – diese Serie war an Dramatik kaum zu überbieten. Dass es am Sonntag zum entscheidenden Spiel kommen musste, wäre nicht nötig gewesen. Am Freitag stand der AEV bereits mit einem Bein im Halbfinale, war dann in der Schlussphase aber zu passiv. Der Check von John Henrion gegen Christoph Ullmann war zwar nicht bösartig, die Folgen waren aber natürlich dramatisch.

Solche Dinge passieren leider und ich glaube nicht, dass Henrion Ullmann verletzen wollte. Mit Christoph habe ich im Verein zwar nie zusammen gespielt, wir kennen uns aber aus der Nationalmannschaft. Ich habe mich am Wochenende telefonisch bei ihm gemeldet, um ihm gute Besserung zu wünschen.

Der AEV wird gegen München nur drei Sturmreihen haben

Dass Ullmann in dieser Play-off-Serie nochmal zum Einsatz kommt, kann ich mir nicht vorstellen. Das könnte gegen München ein Problem sein. Denn wegen den Ausfällen von ihm und Trevelyan wird der AEV die Serie mit faktisch drei Sturmreihen bestreiten müssen.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Sternheimer und Detsch sind zwar auch im Kader, ob die beiden aber viel Eiszeit bekommen werden, steht in den Sternen. Dass bei München Konrad Abeltshauser verletzt ist, ist zwar auch eine Schwächung. Allerdings hat der EHC einen so breiten Kader, dass er diesen Ausfall kompensieren kann. Für Augsburg stellt sich die Frage, wie viel Kraft die Serie gegen Düsseldorf gekostet hat.

Augsburger Panther - Düsseldorf
26 Bilder
So feiern die AEV-Spieler den Einzug ins Halbfinale
Bild: Siegfried Kerpf

Trotzdem ist der AEV gegen München nicht chancenlos. Berlin hat gezeigt, dass der EHC schlagbar ist. Und eine entscheidende Rolle wird das Augsburger Publikum spielen. Die Stimmung im Curt-Frenzel-Stadion ist so schon unglaublich. Und wenn jetzt noch München kommt, wird sich das nochmal steigern.

Aleksander Polaczek, 38, hat während seiner Karriere 85 Play-off-Spiele in der DEL bestritten und zehn Tore erzielt. Von 2015 bis 2018 stürmte „Polo“ für die Augsburger Panther. In seiner Kolumne „Polos Check“ blickt er während der aktuellen Play-offs auf die Spiele seiner ehemaligen Kollegen und schreibt, was ihm aufgefallen ist.

Nach dem Halbfinaleinzug der Panther: Christoph Ullmann feiert mit den AEV-Fans
Video: Gerd Horseling

 

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20KER01891_Panther_Duesseld__31-03-19(1).tif
Augsburger Panther

Plus So emotional war die Rückkehr von Christoph Ullmann

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden