1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Kommentar: AEV setzt mit neuem Angreifer ein Signal zur richtigen Zeit

Kommentar: AEV setzt mit neuem Angreifer ein Signal zur richtigen Zeit

Kommentar: AEV setzt mit neuem Angreifer ein Signal zur richtigen Zeit
Kommentar Von Milan Sako
22.11.2019

Die Kosmachuk-Verpflichtung der Augsburger Panther ist sinnvoll. Zugleich ist sie das Eingeständnis eines Fehlers bei der Kaderplanung.

Nach 19 von 52 DEL-Punktspielen ist noch nicht einmal Halbzeit in der Deutschen Eishockey Liga und die Panther reagieren auf die mittelmäßigen Vorstellungen. Scott Kosmachuk soll für mehr Tore und Druck auf die anderen Importspieler sorgen. Die frühzeitige Verpflichtung des 25-jährigen Kanadiers ist auch ein Eingeständnis, dass Mitch Callahan ein Fehleinkauf war. Auf den kleinen nordamerikanischen Eisflächen weist der Mittelstürmer gute Statistiken auf. Doch in Europa findet sich der läuferisch schwache Center, der nur auf Abpraller vor dem Tor lauert, bisher nicht zurecht.

Die Panther senden ein Signal an die Fans: Wir wollen in die Play-offs

Wenn Torwart Olivier Roy wieder gesund ist, wird sich ein Ausländer auf der Tribüne wiederfinden. Die Neuverpflichtung ist auch ein Signal des Klubs an die Mannschaft wie an die Fans: Wir wollen in die Play-offs. Bislang gibt der letztjährige Halbfinalist den Experten Rätsel auf. Obwohl der Kader nahezu unverändert geblieben ist, können die Panther nicht an die Leistungen aus dem Frühjahr anknüpfen.

Nach dem CHL-Aus gilt die Konzentration der Liga. Dort spielt die Musik. Und es gilt bereits jetzt, das Personal für die kommende Saison zu sichten, in der es ernst wird: Denn dann ist wieder der Abstieg aus der DEL möglich.

Kommentar: AEV setzt mit neuem Angreifer ein Signal zur richtigen Zeit

Lesen Sie dazu auch: Olivier Roy: "Wir wissen, dass wir gut genug sind, um die Play-offs zu erreichen" (Plus+)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren