1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Pay-TV-Sender Sky sagt Live-Übertragung der Panther ab

Augsburger Panther

19.10.2011

Pay-TV-Sender Sky sagt Live-Übertragung der Panther ab

Das Curt-Frenzel-Stadion ist momentan zu dunkel, um erstklassiges Eishockey auf den Fernseher zu übertragen.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Die Kölner Haie sind am ersten Novemberwochenende in Augsburg zu Gast. Sky wollte diese Partie eigentlich übertragen. Doch nun ist die Live-Sendung gestrichen.

Die Partie der Augsburger Panther gegen die Kölner Haie sollte eigentlich vom Bezahlsender Sky live aus dem Augsburger Curt-Frenzel-Stadion übertragen werden. Nun nahm die Produktionsfirma jedoch davon Abstand und sagte die Live-Übertragung ab. Der Spielbeginn der Partie wird daher um 19:30 Uhr sein.

Kein Live-Spiel über Pay-TV momentan aus der Baustelle

Wie die Verantwortlichen der Augsburger Panther mitteilten, zeichnete sich diese Maßnahme bereits im Zuge der Vorbereitungen der Liveübertragung ab. Die Produktionsfirma beschwerte sich massiv über den momentanen Zustand des im Umbau befindlichen Curt-Frenzel-Stadions.

Die mangelhaften Produktionsbedingungen in und um die Stadion-Baustelle sind nun tatsächlich der Grund, warum die Panther-Anhänger die Partie gegen die Haie nicht auf dem Fernseher verfolgen können. Panther Tyler Weiman im Porträt

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Schwierige Rahmenbedingungen erschweren das Arbeiten von Sky

Katastrophale Lichtverhältnisse auf dem Eis, zu enge Einfahrten für Übertragungswagen, nichtasphaltierte Stellflächen, nichtvorhandene Produktions- und Aufenthaltsräume und viele weitere Punkte sollen ein ordentliches Arbeiten für die TV-Teams gegenwärtig unmöglich machen. Deswegen gibt es derzeit keine Live-Spiele der Augsburger Panther aus der DEL.

Die Augsburger Panther bedauern in ihrer Mitteilung diesen Schritt, geben allerdings auch an, die Kritikpunkte von Sky und deren Produktionsunternehmen nachvollziehen zu können.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren