Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: Die Panther melden sich mit Sieg gegen Bietigheim zurück

Augsburger Panther
18.11.2022

Die Panther melden sich mit Sieg gegen Bietigheim zurück

Ende einer schwarzen Serie: Sebastian Wännström leitete mit seinem Treffer zum 1:0 den Sieg der Augsburger Panther am Freitagabend gegen Bietigheim ein.
Foto: Siegfried Kerpf

Nach neun Niederlagen gelingt den Augsburgern mit dem 2:1 gegen Bietigheim wieder ein Sieg. Zwei Treffer im Überzahlspiel entscheiden das DEL-Kellerduell.

Die Panther können noch gewinnen. Nach neun Niederlagen in Serie jubelten die Augsburger im ersten Match nach der Länderspielpause. Nach 60 spannenden Minuten siegte der AEV mit 2:1 (0:0, 1:0, 1:1) gegen Bietigheim. Zwei Überzahltreffer durch Sebastian Wännström und Adam Payerl sowie ein überragender Schlussmann Dennis Endras gaben am Freitagabend den Ausschlag.

Das Duell des Letzten gegen den Vorletzten der Deutschen Eishockey Liga war kein sportlicher Leckerbissen mit feinen Kombinationen und technischen Finessen. Was auch nicht zu erwarten war, wenn es ums sportliche Überleben geht. Zu viel stand für beide Teams auf dem Spiel. Jeder will raus aus dem Tabellenkeller, keiner in die DEL2.

Dennis Endras rettet für die Augsburger Panther mehrmals in höchster Not

Die größte Chance auf das Führungstor für den AEV hatte Neuzugang Marcel Barinka. Der Ex-Berliner lief in der 17. Minute alleine auf Bietigheim-Schlussmann Sami Aittokallio zu und scheiterte. Auf der Gegenseite rettete allerdings auch Dennis Endras einige Male in höchster Not. Der 37-jährige Ex-Nationaltorhüter stand erstmals nach seiner Adduktorenverletzung von Anfang Oktober wieder im Kasten und gab der nicht immer sattelfesten Panther-Abwehr den nötigen Rückhalt.

Im zweiten Powerplay des gestrigen Abends knackten die Panther die gut gestaffelte Steelers-Abwehr. Nach Zuspiel von David Stieler platzierte Sebastian Wännström den Puck millimetergenau im linken oberen Torwinkel zum 1:0 (31. Minute). Der fünfte Saisontreffer des Schweden brachte ein wenig mehr Sicherheit in die Aktionen der Augsburger, denen der große Wille für die Wende anzumerken war. Wenig verwunderlich, dass den Aktionen die Leichtigkeit fehlte. Die Angst, bloß keinen Fehler zu fabrizieren, war in vielen Szenen nicht zu übersehen.

Explosive Stimmung im Curt-Frenzel-Stadion in Augsburg

Gleich zu Beginn des Schlussdrittels glichen die Gäste durch Wilkie (42.) zum 1:1 aus. Das nächste Powerplay nutzten die Panther zum erneuten Führungstreffer. Auf Zuspiel von Neuzugang Barinka traf Adam Payerl zum 2:1. Die Stimmung im mit 6006 Zuschauern fast ausverkauften Curt-Frenzel-Stadion (6179) explodierte. Der ausgelassene Jubel der AEV-Profis lässt erahnen, welche Last von den Schultern fiel, für den Moment zumindest.

Lesen Sie dazu auch

Frühzeitig brachte Gästetrainer Daniel Naud einen sechsten Feldspieler für den Torwart. Terry Broadhurst an den Pfosten und Drew LeBlanc verpassten es, das leere Tor zu treffen und für die schnelle Entscheidung zu sorgen. Bis zur letzten Sekunde setzte Bietigheim die Gastgeber unter Druck, doch der erneut überragenden Endras hielt den Sieg fest. Am Ende durften die AEV-Fans mit den Panthern das Ende der langen Durststrecke feiern.

Am Sonntag (16.30 Uhr/live im Stream aus Magentasport) wartet eine der schwersten DEL-Aufgaben auf die Mannschaft von Peter Russell. Zum zweiten Mal in dieser Saison geht es zum Tabellenführer München. Im ersten Match gegen den Red-Bull-Ableger unterlagen die Augsburger 0:6 und hatten nicht den Hauch einer Chance.

Augsburger Panther Endras – Lamb, Länger; Sacher, Rogl; Haase, Bergman – Payerl, LeBlanc, Barinka; Johnson, Soramies, Broadhurst; Wännström, Stieler; Kuffner; Trevelyan, Clarke, Volek

Tore 1:0 Wännström (31.), 1:1 Wilkie (42.), 2:1 Payerl (52.)

Zuschauer 6006

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.