Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Selenskyj fordert Sondertribunal wegen des russischen Angriffskriegs
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: Ex-AEV-Trainer Larry Mitchell: "Augsburg gehört in die DEL"

Augsburger Panther
11.11.2022

Ex-AEV-Trainer Larry Mitchell: "Augsburg gehört in die DEL"

Larry Mitchell war Trainer der Augsburger Panther und Sportdirektor des ERC Ingolstadt. Seit November arbeitet er beim EHC Kloten in der Schweiz.
Foto: Johannes Traub, Jt-presse.de

Plus Larry Mitchell ist seit 1. November Sportdirektor beim EHC Kloten. Der 55-Jährige spricht über seine neue Aufgabe in der Schweiz sowie die Gerüchte über eine AEV-Rückkehr.

Larry Mitchell, seit 1. November sind Sie als Sportdirektor beim EHC Kloten tätig. Wie haben Sie sich als "bayerischer Deutsch-Kanadier" in der Schweiz eingelebt?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

12.11.2022

Larry Mitchell hat6 großes für den AEV geleistet. Aber jetzt in einer Situation, wo der AEV fast am Abgrund steht, einen so ausführlichen Bericht über den Werdegang eines Trainers, der 2014 den AEV verlassen hat, zu bringen und dann noch zum AEV in der jetzigen Misere zu befragen, war nicht nötig. Ich hätte mir lieber einen ausführlichen Beitrag der und zu den Verantwortlichen im AEV und deren Bemühungen, den Verein wieder auf eine Sieger-Strasse zu bringen, gewünscht.
Mitchell ist schon lange Geschichte, war nach dem AEV auch noch bei anderen Vereinen tätig und es ist nicht hilfreich für den AEV, ihn gerade jetzt so groß zu präsentieren, über das Schweizer Eishockey und seinen Wechsel zu EHC-Kloten zu berichten.

18.11.2022

Es geht um Eishockey. Fand es ein sehr gutes Interview und es geht auch nicht immer um den AEV (muss es auch nicht) Außerdem ist es interessant zu sehen was ehemalige Spieler, Manager, Trainer etc machen, besonders verdiente Alumnis wie Larry.

Auch ist mir jedes Interview oder Bericht über Eishockey recht. Mediale Präsenz ist wichtig und interessanter als zum x-ten mal irgendwelche Fussballgeschichten zu lesen.