Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukraine lenkte offenbar Angriff in Russland – Stromausfälle in Kiew
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: Fünf Gründe für die Talfahrt der Augsburger Panther

Augsburger Panther
24.10.2022

Fünf Gründe für die Talfahrt der Augsburger Panther

Volle Konzentration auf den Abstiegsgipfel: Die Augsburger Panther kämpfen in Bietigheim auch gegen den Absturz ans Tabellenende.
Foto: Siegfried Kerpf

Plus Nach vier Pleiten in Folge stecken die Augsburger Panther in der Krise. Der Abstiegsgipfel am Dienstag beim DEL-Schlusslicht Bietigheim wird zum Schicksalsspiel. Der Absturz ans Tabellen-Ende droht.

Die Tabelle weist es aus und die Resultate sind ernüchternd: Nach 13 Spieltagen der Deutschen Eishockey Liga stecken die Augsburger Panther in der Krise. Mit dem 0:1 am Sonntag im Bayern-Derby beim Erzrivalen ERC Ingolstadt kassierte die Mannschaft die vierte Pleite in Folge. Von den jüngsten sieben Partien gewann die Mannschaft von Trainer Peter Russell lediglich ein Spiel, das knappe 5:4 im Curt-Frenzel-Stadion gegen die Iserlohn Roosters. Danach musste der Gäste-Trainer Kurt Kleinendorst in Iserlohn seine Laptop-Tasche und die Schlittschuhe packen. Auch in Augsburg darf über den Trainer diskutiert werden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

24.10.2022

Es muss vor allem dem Herrn Sigl -und wer sonst für die Kaderplanung verantwortlich ist- jemand zur Seite gestellt werden, der ein (klares) Konzept hat, wie denn die Mannschaft vor einer Saison aussehen soll. Welche Spieler können im Rahmen der eigenen Möglichkeiten geholt werden. Da sind uns andere mit ähnlichen großen Geldbeutel (mittlerweile) etwas voraus. In Augsburg ist Eishockey bis zu einem Volumen von meist ca 5000 Zuschauern ein Selbstläufer. Die sind in etwa immer im Stadion. Dementsprechend bemüht man sich auch z.B in Sachen Innovation, Ideenreichtum etc. seit Jahren meiner Meinung nach nicht mehr so sehr, wie es noch vor etlichen Jahren (vor und während der "Stewart-Ära) der Fall war. Die Panther-Homepage glänzt mit meist kritiklosen Spielberichten, einem seit Jahren emotions- und lustlosen Liveticker, dem ein "politisch korrekter Maulkorb" verpasst wurde. Auf der Homepage ist auch sonst , ausser der Vorstellung von neu hinzugekommenen und verbliebenen Partnern (was natürlich wichtig ist) nicht viel los - Nicht, daß alles schlecht wäre; Aber wir waren schon mal deutlich pfiffiger, gewitzter, ausgebuffter usw., usw und erfolgreicher!

24.10.2022

Von 13 spielen 4 gewonnen und keines davon klar sondern immer mit zittern.
Ich hatte mir von Peter Russel viel erhofft, aber leider hat er nicht das Zeug für einen Erstligisten.
Wenn morgen verloren wird, MUSS ein Trainer wechsel erfolgen.
Die Mannschaft hat deutlich mehr Qualität!

24.10.2022

Ich denke der Trainerwechsel hätte eigentlich gestern schon erfolgen sollen, man hat nur Rücksicht auf das überaus wichtige Spiel morgen genommen. Vermutlich wird man auch dieses Spiel wieder an den Gegner abgeben, danach muss Schicht im Schacht sein. Ich halte große Stücke auf Herrn Russel, aber es fehlt einfach an allem. Er findet keinen Zugang zur Mannschaft. Dazukommt Personal wie einen Rogl in der Hintermannschaft, der spielt in regelmäßigen Abständen Pässe da stellst einem die Haare auf. Der Sturm nicht aktiv oder es landet alles neben dem Kasten des Gegners. Zu langsam gilt für die komplette Mannschaft und das System passt einfach nicht zum Team. Jahrelang hast du quasi auf Abwehr gesetzt und jetzt soll’s plötzlich ein schnelles Eishockey sein? Funktioniert halt nur leider nicht. Keller in Ingoldorf überragend, aber meiner Meinung nach ohne Rückhalt in der Mannschaft. Wenn sich jetzt nix ändert wird’s nix mit der Meisterschaft

25.10.2022

Kann ich nur zustimmen - jedoch zusätzlich werden noch zwei/drei Spieler benötigt.
Durch die Ausfälle zu schwach - keine Durchschlagskraft nach vorne. Ein guter Center wäre nötig.