Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Eishockey-WM 2027: Der DEB will die WM 2027 nach Deutschland holen, doch die Konkurrenz ist stark

Eishockey-WM 2027
12.05.2023

Der DEB will die WM 2027 nach Deutschland holen, doch die Konkurrenz ist stark

Mancher dachte, die deutsche Bewerbung um die WM 2027 sei eine sichere Sache. Doch Kasachstan scheint ein starker Konkurrent zu sein.
Foto: Uwe Anspach, dpa

Plus Fast wichtiger als das Abschneiden bei der diesjährigen WM ist für den DEB die Entscheidung des Weltverbandes, wo die WM 2027 gespielt wird. Doch auch Kasachstan hat Hoffnungen.

Es ist Tradition, dass der Eishockey-Weltverband (IIHF) am Rande einer WM seinen Kongress abhält. Einer der wichtigsten Tagesordnungspunkte ist dann auch immer die Vergabe künftiger Weltmeisterschaften. Diesmal geht es um die des Jahres 2027. Die beiden Bewerber heißen Kasachstan und Deutschland. Aus Sicht des DEB dürfte dieses Duell mindestens genauso wichtig sein wie das sportliche Abschneiden der deutschen Mannschaft, die an diesem Freitag in das Turnier startete. Es ist kein Geheimnis, dass sich der Verband finanziell stets gerade so von einer WM zur nächsten hangelt. Im Eishockey ist, anders als im Fußball, die Akquise von Sponsoren und Werbepartnern ein mühsames Geschäft. Mit vergleichsweise wenig Geld müssen unter anderem die Förder- und Trainingsmaßnahmen der diversen Nationalmannschaften finanziert werden. 2017 hatte zuletzt eine Weltmeisterschaft in Deutschland stattgefunden. Die Gewinne von damals dürften aufgebraucht sein. 

DEB spricht von einem ambitionierten Mitbewerber

Beim DEB gibt man sich auf Anfrage optimistisch, von der IIHF auf deren Kongress (25. bis 27. Mai) im finnischen Tampere den Zuschlag zu erhalten. "Wir haben mit Kasachstan einen ambitionierten Mitbewerber um die Ausrichtung der 2027-IIHF-WM. Wir sind davon überzeugt, eine inhaltsstarke Bewerbung abgegeben zu haben. Diese werden wir beim IIHF-Kongress präsentieren und hoffen, damit die Delegierten zu überzeugen", heißt es in der schriftlichen Antwort. Über den Gegner werden nicht viele Worte verloren. Nur so viel: Kasachstan sei ein ernst zu nehmender Mitbewerber, der ebenfalls um die Stimmen der Delegierten werben werde. Das zentralasiatische Land ist alles andere als demokratisch regiert. Präsident Kassym-Schomart Tokajew hatte im Januar des vergangenen Jahres Proteste mithilfe Russlands gewaltsam niederschlagen lassen. Die Unruhen forderten mindestens 238 Tote, rund 10.000 Menschen wurden verhaftet. Seitdem versucht sich Tokajew an einem Spagat. Einerseits ging er auf Distanz zu Putins Angriffskrieg gegen die Ukraine, andererseits will er es sich mit dem großen Nachbarn (7644 Kilometer lange Grenze im Norden), von dem Kasachstan wirtschaftlich abhängig ist, nicht verderben. Überraschend nahm er kürzlich an den Feierlichkeiten in Moskau zum 78. Jahrestag des sowjetischen Sieges über Nazi-Deutschland teil. 

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.