ERC Ingolstadt

17.05.2018

Amtlich: Ville Koistinen bleibt!

Bleibt dem ERC Ingolstadt – wie erwartet – in den kommenden beiden Spielzeiten erhalten: der finnische Top-Verteidiger Ville Koistinen.
Bild: Xaver Habermeier

Der 35-jährige finnische Top-Verteidiger der Panther hat seinen Vertrag bei den Schanzern um zwei weitere Spielzeiten verlängert – was ihm nicht schwerfiel

Was Ville Koistinen im Exklusiv-Interview mit der Neuburger Rundschau in der vergangenen Woche bereits angedeutet hatte, wurde nun am Donnerstag vonseiten des ERC Ingolstadt offiziell bestätigt: Der 35-jährige finnische Verteidiger wird auch künftig für die Oberbayern auflaufen. Koistinen verlängerte seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei weitere Jahre.

„Wir wussten, dass viele Klubs für ihn Angebote eingereicht hatten. Es freut uns außerordentlich, dass er sich für uns entschieden hat und auch in den kommenden zwei Spielzeiten für den ERC Ingolstadt aufläuft“, sagt Sportdirektor Larry Mitchell, der Koistinen im Januar 2018 aus der Schweiz zu den Panthern gelotst hatte. „Seine Stärken liegen im Spielaufbau und im Powerplay“, so der ERCI-Sportchef über den 1,81 Meter großen und 88 Kilogramm schweren Finnen und fügt hinzu: „Ville läuft gut Schlittschuh und hat einen harten Schuss. Womit er mich überraschte: Er fährt, wenn er gereizt wird, auch gute Open-ice-Körperchecks.“

Koistinen entpuppte sich gleich als absolute Verstärkung. Mit 16 Punkten in 15 Begegnungen verhalf der Offensiv-Verteidiger dem ERC Ingolstadt auf den vierten Tabellenplatz nach der Hauptrunde. In fünf Play-off-Begegnungen, in denen der 35-Jährige durchschnittlich „üppige“ 30 Minuten Eiszeit bekam, brachte er es ebenfalls auf beeindruckende sechs Zähler. Die Anhänger feierten Koistinen nach etlichen Partien und auf der Saison-Abschlussfeier mit lauten Sprechchören. „Unsere Fans, die Organisation und das Umfeld haben Ville überzeugt, dass der ERCI der richtige Klub für seine Zukunft ist“, erklärt Mitchell.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

„Ich habe mich entschieden, weiter für den ERCI zu spielen. Der Verein hat mich von Tag eins an ausgezeichnet behandelt und dazu ist das Team eine tolle Gruppe. Mir fiel die Entscheidung für Ingolstadt und seine Fans ziemlich leicht. Ich mag es, wie Sportdirektor Larry Mitchell auf vertrauensvolle Art und Weise seiner Arbeit nachgeht. Ich weiß es auch zu schätzen, wie uns Trainer Doug Shedden im Training in der Saturn-Arena in die Allerwertesten tritt. Wir haben voreinander großen Respekt“, spricht Koistinen über seine Entscheidung.

Der Verteidiger verfügt über die Erfahrung aus den Top-Ligen in Nordamerika, Russland, Schweden und der Schweiz. Mit dem finnischen Nationalteam gewann er zwei Medaillen bei Weltmeisterschaften. „Ville ist bei seinen Mitspielern für seine Leistungen auf dem Eis hoch angesehen und kommt mit seiner Art auch gut an“, sagt Mitchell. „Mit seiner Zusage haben wir einen zentralen Baustein unserer Kaderplanung besetzt.“ (nr)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ERCI%20-%20Mannheim%2c%203.tif
ERC Ingolstadt

Greilinger krönt irre Aufholjagd

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden