Newsticker
Bundestag debattiert über die Einführung einer Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. ERC Ingolstadt
  5. ERC Ingolstadt: Ein Zweikampf, ein Sieger

ERC Ingolstadt
29.08.2011

Ein Zweikampf, ein Sieger

Luciano Aquino (links) und Jeff LoVecchio

Zwei Testspieler buhlten in den vergangenen zwei Wochen um einen Vertrag beim ERC Ingolstadt. Nun steht der Gewinner fest.

Ingolstadt Der ERC Ingolstadt hat – zumindest was seine Offensivabteilung betrifft – seine Personalplanungen für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) abgeschlossen. Wie Sportdirektor Jim Boni am Montag mitteilte, verpflichten die Panther Luciano Aquino als 13. Stürmer.

Damit hat der Italo-Kanadier den „Zweikampf der Testspieler“ für sich entschieden. Aquino hatte genauso wie Jeff LoVecchio einen zweiwöchigen Probevertrag in Ingolstadt erhalten, um sich in der Vorbereitung für ein längerfristiges Arbeitspapier zu empfehlen. Beide kamen daraufhin in je drei Testspielen zum Einsatz.

„Unsere beiden Trainer haben sich nach dem Wochenende in Österreich für Luciano Aquino entschieden“, erklärte Sportdirektor Boni. Ausschlaggebend sei die sportliche Qualität („Wenn es darauf ankommt, kann er nach Meinung der Trainer auch in der ersten Reihe spielen“, so Boni) und der unbedingte Wille des 26-Jährigen gewesen.

„Er will in der DEL spielen und akzeptiert dafür auch seine Rolle als zusätzlicher Kontingentstürmer. Dass er dadurch nicht bei jedem Spiel dabei sein wird, ist ihm klar“, sagte Boni. Aquino ist im Kader des ERC der elfte Ausländer, in einem Spiel dürfen allerdings nur zehn zum Einsatz kommen.

In der vergangenen Saison war der ERC noch mit nur neun Kontingentspielern gestartet, um später noch einmal auf dem nordamerikanischen Spielermarkt zuschlagen zu können. „Wir gehen mit der Verpflichtung von Aquino kein finanzielles Risiko ein. Deswegen schlagen wir in dieser Saison einen etwas anderen Weg ein“, erklärte Boni.

Einen anderen Weg als ursprünglich geplant nimmt auch der 19-jährige Clarke Breitkreuz. Der dritte Probespieler des ERC in der Vorbereitung wird den Verein wieder verlassen und sein Glück bei den Duisburger Füchsen in der Oberliga versuchen. „Er ist körperlich noch nicht bereit für die DEL. Er soll sich jetzt erst einmal in Duisburg beweisen“, sagte Boni. (bmi)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.