Newsticker
RKI: 11.336 Neuinfektionen - Sieben-Tage-Inzidenz erstmals seit 20. März unter 100
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. ERC Ingolstadt
  5. ERC Ingolstadt: Panthern fehlt der Durchblick

ERC Ingolstadt
23.08.2019

Panthern fehlt der Durchblick

Ein Bild mit Symbolcharakter: ERCI-Schlussmann Jochen Reimer (hinten) musste mehrfach zusehen, wie die Akteure des HC Bozen am Freitagabend einen Treffer bejubeln.
Foto: Johannes Traub

Beim Vinschgau-Cup in Latsch muss sich die Shedden-Truppe am Freitagabend dem HC Bozen deutlich mit 1:4 geschlagen geben

Der ERC Ingolstadt kommt in der Vorbereitung auf die DEL-Saison 2019/2020 weiterhin nicht richtig in Fahrt. Beim Vinschgau-Cup in Latsch (Südtirol), wo die Panther derzeit ihr Trainingslager abhalten, musste sich die Truppe von Headcoach Doug Shedden am Freitagabend dem HC Bozen mit 1:4 (0:2, 0:2, 1:0) geschlagen geben.

Bereits nach 40 Minuten lagen die Schanzer durch Tore von Anthony Bardaro (2.), Ivan Deluca (18.), Sebastien Sylvestre (25.) und Angelo Miceli (38.) uneinholbar mit 0:4 zurück. Erst wenige Sekunden vor der Schlusssirene gelang Darin Olver in doppelter Überzahl der 1:4-Ehrentreffer (60.). Damit bestreiten die Panther am Sonntag (14 Uhr) das Spiel um Platz drei gegen den Verlierer der Partie Kölner Haie gegen HC Lugano (Samstag, 17 Uhr). (nr)

ERC Ingolstadt: Reimer – Sullivan, Wagner; Taticek, Edwards; Schütz, Friesen; Jobke, Pruden – Mashinter, Höfflin, Elsner; Bailey, Smith, Foucault; Wohlgemuth, Olsen, Collins; D’Amigo, Olver, Simpson. – Tore: 0:1 Bardaro (2.), 0:2 Deluca (18.), 0:3 Sylvestre (25.), 0:4 Miceli (38.), 1:4 Olver (60./5:3).

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren