Newsticker
Ukraine erhält im Juli erste Gepard-Panzer aus Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. ERC Ingolstadt
  5. ERC Ingolstadt: Ville Koistinen: Ein Abgang als „Upgrade“?

ERC Ingolstadt
16.01.2020

Ville Koistinen: Ein Abgang als „Upgrade“?

Stand für den ERC Ingolstadt am vergangenen Sonntag beim 3:2-Sieg gegen Düsseldorf, zu dem er auch noch einen Treffer beisteuerte, zum letzten Mal auf dem Eis: Verteidiger Ville Koistinen.
Foto: Johannes Traub

Plus Nach der Vertragsauflösung Ville Koistinens hat der ERC Ingolstadt mit Steven Seigo einen neuen Verteidiger verpflichtet. Am Freitag in Berlin ist der Kanadier aber noch nicht dabei

Als sich die Ingolstädter Panther am Donnerstagmittag mit dem Mannschaftsbus in Richtung Berlin aufmachten, wo es am Freitag (19.30 Uhr) gegen die heimischen Eisbären geht, blieb ein Platz unbesetzt – der von Ville Koistinen! An diesen Anblick werden sich seine Teamkollegen in Zukunft allerdings gewöhnen müssen. Denn der noch bis zum Saisonende laufende Vertrag des 37-jährigen Finnen wurde – so zumindest in der offiziellen Pressemitteilung des ERC Ingolstadt am Mittwochnachmittag (wir berichteten) – in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Wie Sportdirektor Larry Mitchell gegenüber der Neuburger Rundschau bestätigte, habe der Verein deshalb „auch keine Abfindung“ an den Verteidiger gezahlt. „Hätten wir kurzfristig keinen geeigneten Ersatz in der Hinterhand gehabt beziehungsweise Ville nicht sofort einen neuen Verein gefunden, wäre das Ganze in dieser Art und Weise nicht zustande gekommen“, so Mitchell weiter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.