ERC Ingolstadt

12.08.2018

Volle Dröhnung nach dem Entzug

Copy%20of%20DSCF5323.tif
5 Bilder
Erwartungsfroh und gespannt: Rund 1500 Panther-Fans nahmen am Samstag auf dem Gelände der Saturn-Arena unter anderem die neue ERCI-Mannschaft unter die Lupe.
Bild: Dirk Sing

Nach viereinhalb Monaten „Eishockey-Zwangspause“ zeigen sich rund 1500 Anhänger bei der traditionellen Saisoneröffnungsfeier hungrig auf die neue Saison

Rund viereinhalb Monate lebten die Eishockey-Fans in Ingolstadt zuletzt auf „Entzug“. Nach dem letzten Playoff-Match gegen die Adler Mannheim (23. März) zerstreute es die Profis des ERCI rund um den Erdball – sei es in die Heimat oder den wohlverdienten Urlaub! Auch das Eis in der Saturn-Arena wurde unmittelbar nach dem Ausscheiden sofort abgetaut.

Bei der traditionellen Saisoneröffnungsfeier der Panther am Samstag in beziehungsweise um die Saturn-Arena bekamen die rund 1500 anwesenden Fans gleich wieder die „volle Dröhnung“. Rund elf Stunden lang hatten die ERCI-Verantwortlichen ein buntes und kurzweiliges Programm auf die Beine gestellt, um ihren Anhang auf die anstehende DEL-Spielzeit 2018/2019 einzustimmen. Über ein besonderes „Bonbon“ durften sich die Dauerkarten-Besitzer freuen. Wer wollte, der bekam ab zehn Uhr sein Saisonticket persönlich von einem der DEL-Profis oder Mitglied des Trainer-Teams persönlich überreicht – selbstverständlich inklusive eines Selfies oder/und Smalltalks. Anschließend bekamen die treuesten der treuen Anhänger auch noch die von Sportdirektor Larry Mitchell und Headcoach Doug Shedden neu zusammengestellte Panther-Mannschaft bei einem rund 45-minütigen „Showtraining“ erstmals zu Gesicht. Bereits zuvor gab es noch das mittlerweile ebenfalls schon zur Tradition gewordene gemeinsame Bild mit Team und Dauerkarten-Besitzern in der Arena. Eine tolle Gelegenheit und Aktion, die sich rund 800 der eingefleischtesten ERCI-Fans nicht entgehen ließen. Überhaupt kann man im Lager der Schanzer mit der Entwicklung des Dauerkarten-Verkaufs mehr als zufrieden sein. Seit DEL-Zugehörigkeit wurden in diesem Jahr die drittmeisten (!) Saison-Billets abgegeben!

Aber auch die „normalen“ Anhänger kamen bei dieser großen Eishockey-Partie vor der Saturn-Arena voll und ganz auf ihre Kosten. Neben zahlreichen verschiedenen Imbiss- und Getränkeständen wurden dem Publikum zahlreiche Aktionen zum Mitmachen angeboten. Unter anderem stand eine „Fan-Olympiade“ auf dem Programm, bei dem sich Klein und Groß in den Disziplinen Maßkrugschieben, Wettmelken, Nageln, Holzscheitstapeln und Puckwerfen versuchen konnten. Wer Glück hatte, wurde dann während des Bühnenprogramms, durch das Stadionsprecher Hannes Langer führte, aus der großen Lostrommel gezogen, um im „Finale“ zusammen mit jeweils einem zugeteilten Panther-Akteur um den Gesamtsieg zu spielen. Auch Thomas Greilinger, Ville Koistinen, Colton Jobke, Petr Taticek, Benedikt Kohl, David Elsner, Vili Sopanen, Mike Collins, Pat Cannone und Jordan George hatten dabei sichtlich ihren Spaß.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Und siehe da, zusammen mit seinem Teamkollegen David Elsner und zwei Fans konnte Neuzugang George sogar noch vor der ersten offiziellen Trainingseinheit am Sonntag gleich seinen ersten „Titel“ als Ingolstädter Panther feiern – eben bei der Fan-Olympiade! „Wenn das kein gutes Omen ist. So kann es weitergehen“, lachte der 27-jährige Deutsch-Kanadier, der in den vergangenen beiden Spielzeiten für den DEL-Kontrahenten aus Bremerhaven auf Torjagd gegangen war. Für George sei der Wechsel nach Ingolstadt „ein weiterer Schritt in meiner Karriere. Das geht überhaupt nicht gegen Bremerhaven, aber die Panther sind eine Organisation, die schon lange in der DEL spielt und etliche Erfolge wie den Gewinn der Meisterschaft im Jahr 2014 eingefahren hat. Von dem her musste ich nicht lange überlegen, als das Angebot von Sportdirektor Larry Mitchell kam“.

Welche Rolle der nur 1,73 Meter kleine Angreifer, dessen große Stärke zweifelsohne die Schnelligkeit ist, künftig im Team übernehmen will? „Ich mache alles, was die Trainer von mir verlangen, um meine Mannschaft so gut wie möglich zu unterstützen. Am Ende des Tages zählt nur der Teamerfolg“, so George. Und er muss es als „Fan-Olympia-Sieger 2018“ schließlich wissen.

Video-Interview mit Sportdirektor Larry Mitchell Ein ausführliches Video-Interview mit Panther-Sportdirektor Larry Mitchell vor dem offiziellen Trainingsauftakt gibt es sowohl in unserem ERCI-Special unter www.neuburger-rundschau.de/erci als auch auf unserer Facebook-Seite. Dort findet sich auch ein „Hammer“-Video mit Thomas Greilinger und Mike Collins von der Fan-Olympiade.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20ERCI%20-%20Krefeld%2c%203(1).tif
ERC Ingolstadt

Schützenfest mit Licht und Schatten

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden