Newsticker
Kanzler Scholz: "Putin hat alle strategischen Ziele verfehlt"
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eiskunstlauf: Deutschland ist im Eiskunstlauf nicht konkurrenzfähig

Eiskunstlauf
01.04.2022

Deutschland ist im Eiskunstlauf nicht konkurrenzfähig

Eiskunstläuferin und Wahl-Oberstdorferin Nicole Schott zeigte eine der besten deutschen Leistungen bei der Eiskunstlauf-WM in Montpellier. Sie wurde WM-Zehnte.
Foto: Francisco Seco, AP/dpa

Plus Die deutschen Eiskunstläufer konnten weder bei Olympia noch bei der WM an der Spitze mithalten. Die Gründe dafür liegen jedoch nicht nur in Deutschland.

Vorbei sind die Zeiten von Katarina Witt, die in den 80er Jahren – damals für die DDR – Olympiasiegerin und Weltmeisterin wurde, oder Aljona Savchenko, die mit Bruno Massot 2018 den Olympiasieg im Paarlauf für Deutschland holte. Bei der gerade beendeten Eiskunstlauf-WM in Montpellier spielten die deutschen Athletinnen und Athleten für die Medaillenvergabe keine Rolle – wie schon zuvor bei Olympia. Dabei waren die führenden Nationen Russland und China in Frankreich nicht einmal dabei.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.