1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Alfred Finnbogason spielt beim Weltmeister

FC Augsburg

25.03.2019

Alfred Finnbogason spielt beim Weltmeister

Alfred Finnbogason spielte mit der Nationalmannschaft von Island in der EM-Qualifikation in Andorra. Auch ohne einen Treffer von Finnbogason reichte es für Island zum 2:0-Sieg.
Bild: Manuel Blondeau, Getty Images

Der Stürmer gastiert am Montag mit Island in Frankreich. Aber auch andere FCA-Spieler sind mit ihren Nationalteams im Einsatz.

Irgendwann ist der Akku leer. Das war in den vergangenen Wochen beim Südkoreaner Ja-Cheol Koo nicht ganz zu übersehen. Nach der Weltmeisterschaft in Russland hatte Koo aufgrund der anstehenden Bundesliga-Saison ohnehin nur zwei Wochen frei. Doch seit Beginn der Spielzeit stand der 30-Jährige ohne Unterbrechung im Kader. Schließlich musste Koo fast unmittelbar nach der Partie gegen den VfL Wolfsburg kurz vor Weihnachten zum Asien-Cup reisen, der in den Vereinigten Arabischen Emiraten stattfand.

Anschließend beendete Koo seine Karriere bei der Nationalmannschaft. Jetzt, während der Länderspielpause, hatte Manuel Baum, der Trainer des Fußball-Bundesligisten FC Augsburg, ein Einsehen mit Koo. Der Coach gab seinem Mittelfeldspieler eine Woche Urlaub. "Das tut ihm mal ganz gut", sagt Baum. Erst am Montag soll Koo dann wieder bei der Mannschaft sein. Andere werden da allerdings noch fehlen.

  • Alfred Finnbogason Dass er nach einer längeren Verletzung zur Nationalmannschaft Islands fuhr, wurde zwar beim FCA nicht gern gesehen, aber das musste man akzeptieren. Im EM-Qualifikationsspiel in Andorra wurde Finnbogason nach 70 Minuten ausgewechselt. Sein Team gewann dennoch 2:0. Am Montag wird es hart für Island, denn in der "Quali" gastieren die Wikinger bei Weltmeister Frankreich.
  • Sergio Córdova Bei der großen Sensation kam der Augsburger Stürmer nicht zum Einsatz. Der Augsburger Spieler sah am Freitag den 3:1-Sieg von Venezuela über Argentinien in Madrid nur von der Bank aus. Am heutigen Montag testet Venezuela gegen eine Auswahl von Katalonien.
  • Kevin Danso Der Abwehrspieler spielte im Dress der österreichischen U21 in Italien. Österreich erkämpfte sich dabei ein achtbares 0:0. Danso spielte durch, holte sich aber eine Gelbe Karte. Am Montag muss Österreich zu einem weiteren Testspiel in Spanien antreten.
  • Marco Richter kam beim 2:2 der deutschen U21 gegen Frankreichs Nachwuchs zum Einsatz.
    Bild: Witters
    Marco Richter Der Stürmer des FC Augsburg durfte bei der U21 von Trainer Stefan Kuntz in Essen gegen Frankreich fast eine halbe Stunde ran. Richter kam für den Hoffenheimer Nadiem Amiri. Nach dem 2:2 gegen die Franzosen spielt die deutsche U21 am Dienstag in Bournemouth gegen das englische Team.
  • Fredrik Jensen Dem Finnen erging es ebenso wie Córdova. Bei der 0:2-Niederlage in Italien bekam Jensen keine Einsatzzeit. Das nächste EM-Qualifikationsspiel steht am morgigen Dienstag in Armenien an. Vielleicht stehen da dann die Chancen für Jensen besser.
  • Dong-Won Ji Ohne seinen Kumpel Koo muss Ji jetzt künftig zu den Länderspielen mit Südkorea reisen. Gegen Bolivien feierte Südkorea zuletzt einen knappen 1:0-Sieg, und nach 63 Minuten wurde Ji auf dem Rasen ersetzt. Am Dienstag trifft Ji und sein Team auf Kolumbien. Beide Partien sind lediglich Testspiele.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren