Newsticker
Kretschmann schließt Impfpflicht "nicht für alle Zeiten" aus
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. DFB Pokal: Auslosung: Der FC Augsburg empfängt Mainz

DFB Pokal
26.08.2018

Auslosung: Der FC Augsburg empfängt Mainz

In der zweiten Runde des DFB-Pokals tritt der FC Augsburg zuhause gegen Mainz an.
Foto: Matthias Balk/dpa

Der FC Augsburg muss in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen Mainz antreten. Der FC Bayern muss abermals in die Fußball-Provinz.

In der ersten Runde des DFB-Pokals hatte der FC Augsburg darauf verzichtet, sonderlich zu glänzen: Beim TSV Steinbach gelang der Mannschaft von Manuel Baum ein knapper 2:1-Sieg. Bei der Auslosung am Sonntagabend bekam der FC Augsburg von dem Leichtathletik-Star Gina Lückenkemper ein Heimspiel zugelost: Gegner in der WWK-Arena wird der 1. FSV Mainz 05 sein. Für den FC Bayern München steht erneut ein Gang in die Fußball-Provinz an: Der Rekordpokalsieger spielt beim SV Rödinghausen. Die zweite Runde des DFB-Pokals wird am Dienstag, 30., und Mittwoch, 31. Oktober, ausgespielt.

Die Partien in der Übersicht:

Hansa Rostock - 1. FC Nürnberg

SC Weiche Flensburg - Werder Bremen

Chemie Leipzig - SC Paderborn

SSV Ulm - Fortuna Düsseldorf

SV Wehen Wiesbaden - Hamburger SV

Rödinghausen - FC Bayern München

Holstein Kiel - SC Freiburg

Arminia Bielefeld - MSV Duisburg

Heidenheim - SV Sandhausen

Leipzig - Hoffenheim

1. FC Köln - Schalke 04

Hannover - Wolfsburg

Darmstadt - Hertha

Mönchengladbach - Bayer Leverkusen

FC Augsburg - Mainz 05

Borussia Dortmund - Union Berlin

MITTELFELD: László Bénes wechselte bis Sommer 2021 auf Leihbasis von Borussia Mönchengladbach zum FC Augsburg.
27 Bilder
Das ist der FCA-Kader für die Saison 2020/21
Foto: Ulrich Wagner

Damit bleibt der Mannschaft von Manuel Baum eine weite Anreise erspart. Den weitesten Weg muss diesmal der SC Freiburg zurücklegen: Die Breisgauer aus dem äußersten Südwesten der Republik müssen in den Norden zu Holstein Kiel.

SSV Ulm spielt gegen Fortuna Düsseldorf

Der SSV Ulm, der in der ersten Runde des Pokalwettbewerbs den Titelverteidiger Eintracht Frankfurt geschlagen hatte, hatte als Regionalligist ohnehin das Recht auf ein Heimspiel. Die Mannschaft von Holger Bachthaler bekommt es nach der bislang größten Überraschung der aktuellen Spielrunde erneut mit einem Erstligisten zu tun: Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf kommt ins Donau-Stadion. Eine erneute Überraschung ist also nicht vollends ausgeschlossen. (eisl)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren