1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Das sagen Stefan Reuter und Klaus Hofmann zur Trainer-Entlassung

FC Augsburg

09.04.2019

Das sagen Stefan Reuter und Klaus Hofmann zur Trainer-Entlassung

Stefan Reuter und Klaus Hofmann bei der Pressekonferenz des FC Augsburg zur Entlassung von Trainer Manuel Baum.
Bild: Klaus Rainer Krieger

Manuel Baum ist nicht mehr länger Cheftrainer des FC Augsburg, auch Jens Lehmann muss gehen. In einer Pressekonferenz äußern sich Reuter und Hofmann.

Der FC Augsburg hat am Dienstagnachmittag Cheftrainer Manuel Baum entlassen. Der Klub hat auch den Co-Trainer Jens Lehmann und den Technischen Direktor Stephan Schwarz freigestellt. Neuer Trainer wird Martin Schmidt. Das sagen Geschäftsführer Sport Stefan Reuter und FCA-Präsident Klaus Hofmann bei einer Pressekonferenz zu der personellen Veränderung.

FCA-Präsident Hofmann: Baum und Lehmann zu entlassen, war "alternativlos"

"Es gibt sicher schönere Anlässe, zu denen man sich trifft", sagt Reuter zu Beginn der Pressekonferenz. Der FC Augsburg hätte sicher einiges in den letzten Wochen probiert in der Konstellation mit Manuel Baum als Cheftrainer, aber die Weichenstellung für die Zukunft des Clubs sei mit Baum nicht gelungen. "Es hat uns dazu bewogen, einen klaren Schnitt zu machen, um den Saisonendspurt optimistisch anzugehen", betonte der Geschäftsführer Sport Stefan Reuter.

Reuter begründete die Entscheidung: "Im Grunde haben wir die gesamte Rückrunde zu schwankende Ergebnisse gehabt. Da ist es wichtig, dass man, wenn die Überzeugung da ist, dass der Glaube schwindet, handelt." Baum und Schwarz seien in den letzten Jahren wichtige Faktoren gewesen. Mit Lehmann hätte sich der FC Augsburg jemanden in den Verein geholt, der "sicher auch den ein oder anderen wichtigen Impuls (hat) setzen können." Der Club habe tolle Spiele gesehen, aber in der aktuellen Situation sei der Verein der Meinung gewesen, dass er eine Veränderung brauche.

FCA-Präsident Klaus Hofmann meint, die Entscheidung sei in allen drei Fällen schwer gefallen aber sie sei auch alternativlos. "Wir müssen Entscheidungen treffen, die müssen nicht immer populär sein, aber sie müssen im Sinne des Vereins sein."

Stefan Reuter und Klaus Hofmann bei der Pressekonferenz des FC Augsburg zur Entlassung von Trainer Manuel Baum.
Bild: Klaus Rainer Krieger

FC Augsburg: Reuter freut sich mit Martin Schmidt auf einen erfahrenen Bundesligatrainer

Reuter antwortet auf die Frage, wie die Entscheidung Manuel Baum aufgenommen worden war: "Heute Mittag haben Michael Ströll und ich mit Manuel gesprochen und er war natürlich sehr enttäuscht, hat aber, wie ich finde grandios reagiert." Er habe verdeutlicht, wie wichtig ihm der FC Augsburg sei und dass er hoffe, dass der FCA und er in Verbindung bleiben würden.

Über Martin Schmidt sagt Reuter, er sei ein erfahrener Bundesligatrainer: "Er verkörpert für mich auch die Werte, die wir hier beim FC Augsburg hochhalten und seine Mannschaften spielen den Fußball, den wir hier gern sehen." Zu ihm sei am Montag der Kontakt aufgenommen worden, entscheidende Gespräche hätten am Montag und am Dienstag in der Früh stattgefunden. "Wenn was bisschen verfahren ist, dass wenn was Neues kommt, setzt es Kräfte frei und es gibt neue Impulse. Er hat uns vermittelt, dass er Energie übertragen kann. Die guten Eindrücke haben sicher auch dazu geführt, dass wir schnell gehandelt haben," sagt Reuter.

Martin Schmidt ist der neue Trainer des FC Augsburg und folgt damit auf Manuel Baum. Er trainierte schon Mainz 05 und den VfL Wolfsburg.
Bild: Carmen Jaspersen, dpa

Als Co-Trainer bringe Schmidt Stefan Sartori mit. Der Vertrag gehe über die letzten sechs Spiele hinaus. Reuter stellt sich vor, den Vertrag bis 2021 laufen zu lassen, wenn die Klasse erhalten bleibe.

Geschäftsführer Sport Stefan Reuter bleibt noch bis 2023 in Augsburg

Zu einer möglichen Ablöse von Stefan Reuter äußerte sich Hofmann: "Mit Stefan haben wir den richtigen Mann am richtigen Platz, Stefan sieht seine Zukunft hier beim FC Augsburg." Der Vertrag von Reuter laufe voraussichtlich noch bis 2023. "Wenn mir jemand einreden will, dass der Stephan Reuter nicht mehr der richtige Mann für den FCA ist, dann hat er sich mit der Materie nicht beschäftigt", ergänzt der Präsident.

Für die Position des Technischen Direktors gibt es noch keinen konkreten Plan. Reuter sagt: "Wir werden zeitnah einen Nachfolger präsentieren." Zum Ende der Presskonferenz äußert sich Hofmann über die Entscheidung für Martin Schmidt:"Mir ist insbesondere die Energiegeladenheit aufgefallen, das hat mir imponiert."

Markus Weinzierls Wechsel zu Schalke 04 wird immer konkreter. Foto: Andreas Gebert
12 Bilder
Das waren die FCA-Trainer seit 2000
Bild: Andreas Gebert (dpa)

Über die Reaktionen der Spieler sagt Reuter: "Der ein oder andere hat natürlich gesagt, dass es ihm leid tut für Manuel Baum. Aber im Grunde haben sie die Entscheidung hingenommen."Sie hätten auch gesagt, dass sie mit Euphorie dabei seien.

Am Mittwoch findet elf Uhr das erste Training mit dem neuen Trainer Martin Schmidt statt. In einer anschließenden Pressekonferenz um 13:30 Uhr wird er dann vorgestellt. Den Stream der Pressekonferenz auf Youtube verfolgten im Schnitt 2000 Zuschauer. (lesa)

Hier können Sie sich die Pressekonferenz des FC Augsburg im Video ansehen

Der FC Augsburg entlässt die Trainer Manuel Baum und Jens Lehmann. In einer Pressekonferenz begründet der Verein die Entscheidung.
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

10.04.2019

Ein fähiger Trainer mit dem der FCA gute Chancen hat, die Klasse zu halten.

Permalink
09.04.2019

Zitat von Herrn Hofmann:" Der Vertrag von Reuter laufe voraussichtlich noch bis 2023." Hängt bestimmt mit dem Brexit zusammen. Na ja wer das glaubt... ha,ha,ha !

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren