Newsticker

Fast ganz Österreich und große Teile Italiens sind nun Corona-Risikogebiete
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Der FCA-Talk: Traumstart, Transfer-Bilanz und Trouble wegen Gruezo

FC Augsburg

06.10.2020

Der FCA-Talk: Traumstart, Transfer-Bilanz und Trouble wegen Gruezo

Florian Eisele und Marco Scheinhof (rechts) beim FCA-Talk.
Video: AZ

Das Transferfenster ist geschlossen - und der FC Augsburg scheint an den richtigen Stellschrauben gedreht zu haben. Ärger gibt es wegen einer Länderspielreise.

Damit hätte wohl niemand gerechnet: Nach drei Bundesligaspieltagen ist der FC Augsburg ungeschlagen und liegt punktgleich mit Tabellenführer Leipzig auf Platz zwei - und das, obwohl es nicht gerade gegen die Kellerkinder der Liga ging. Zudem scheint der Verein auch auf dem Transfermarkt, der am Montag schloss, nach derzeitigem Stand vieles richtig gemacht zu haben.

Das muss auch FCA-Reporter Marco Scheinhof im FCA-Talk anerkennen: "Da gibt es nichts zu meckern." Sogar die Tabellenführung, an die der FC Augsburg bereits zweimal schnupperte, ist beim nächsten Heimspiel gegen RB Leipzig drin: Gewinnt der FCA gegen die Sachsen, steht zum ersten Mal in der Bundesliga-Historie die Tabellenführung fest. Scheinhof mit einem Augenzwinkern: "Das wäre eine nette Überraschung zur zehnten Bundesligasaison des Vereins."

Ein wesentlicher Grund für den aktuellen Höhenflug sind die Aktivitäten des FC Augsburg auf dem Transfermarkt. Vor allem die beiden Neuverpflichtungen Rafal Gikiewicz im Tor und Daniel Caligiuri im Mittelfeld haben sich bestens eingefügt, überzeugen mit Leistung und wurden von unserer Sportredaktion jeweils einmal zum "Spieler des Spiels" gewählt. Während Caligiuri gegen den BVB mit einem Tor und einer Vorlage maßgeblich zum 2:0-Sieg beitrug, sicherte Gikiewicz mit starken Paraden das 0:0 in Wolfsburg. Scheinhof dazu: "Man muss den Verantwortlichen ein Kompliment aussprechen. Auch wenn es zwischenzeitlich so aussah, als ob mit 40 Mann alles etwas üppig besetzt war, hat man den Kader nun entscheidend verkleinert und auf den richtigen Positionen verstärkt."

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Carlos Gruezo geht beim FCA-Spiel verletzt raus - und muss trotzdem zur Nationalmannschaft

Ärger gibt es derzeit nur wegen einer Sache: Die Länderspielreise von Carlos Gruezo dürfte nicht nach dem Geschmack des FCA sein. Gegen Wolfsburg wurde der Ecuadorianer mit Oberschenkelproblemen ausgewechselt - trotzdem forderte der südamerikanische Verband nun den Spieler an. Ecuador hat am 9. Oktober ein Spiel in Argentinien, am 13. Oktober steht eine Partie gegen Ururguay an. Scheinhof: "Jetzt sitzt er mit einer Muskelverletzung im Flieger, wird untersucht, wird wahrscheinlich zurückfliegen - im Sinne des FCA dürfte das nicht sein." (eisl)

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren