Newsticker

Große Nachfrage wegen Coronavirus: WHO warnt vor Engpässen bei Grippeimpfstoff
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Der FCA hat einen ersten Corona-Fall: Felix Götze positiv getestet

FC Augsburg

04.08.2020

Der FCA hat einen ersten Corona-Fall: Felix Götze positiv getestet

Wurde positiv auf das Coronavirus getestet: Felix Götze vom FC Augsburg.
Bild: Bernd Thissen/dpa

Plus Felix Götze wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Kontakt zum Team hatte er in dieser Zeit nicht. Der Kader war zum Trainingsauftakt aber üppig besetzt.

Der FC Augsburg hat seinen ersten Corona-Fall. Felix Götze wurde im Urlaub positiv auf Covid-19 getestet und befindet sich derzeit in seinem Heimatort Dortmund in Quarantäne. Kontakt hatte der 22-Jährige weder zu Teamkollegen noch zum Trainer- oder Funktionsteam.

Götze hatte sich testen lassen, weil es in seinem Bekanntenkreis einen positiven Corona-Fall gegeben hat. Götze selbst hatte keinerlei Symptome und muss nun zwei negative Tests abwarten, bis er sich wieder auf den Weg nach Augsburg machen kann.

An FC Southampton verliehen: Auch Kevin Danso verpasste den Auftakt

Den Auftakt am Montag mit einem Diagnostik- und Laktattest-Tag im Rosenaustadion hat er ebenso verpasst wie Kevin Danso. Der Verteidiger war zum FC Southampton ausgeliehen. Da in England die Saison deutlich länger dauerte, hat der 21-Jährige gerade noch Urlaub. Es kann allerdings gut sein, dass Danso ein weiteres Mal verliehen wird. Der Hamburger SV, Fortuna Düsseldorf, der FC Watford und Nottingham Forest sollen interessiert sein. Dansos Vertrag beim FCA läuft noch bis 2024.

Der FCA hat einen ersten Corona-Fall: Felix Götze positiv getestet

Beim Trainingsauftakt fehlten zudem Georg Teigl und Julian Schieber. Beide trainieren derzeit individuell und können sich einen neuen Verein suchen. Offenbar aber gibt es noch keine konkreten Angebote. Der Profikader ist mit 36 Spielern aber trotz der zuletzt vermeldeten Abgänge – der Torhüter Andreas Luthe zu Union Berlin und Fabian Giefer zu den Würzburger Kickers – sehr üppig besetzt.

Mit dabei waren am Montag und Dienstag auch die zuletzt verliehenen Spieler Michael Gregoritsch, Tim Rieder und Mads Pedersen. Bei Rieder könnte es gut sein, dass er nur kurzzeitig beim FCA war und sich demnächst einem anderen Verein anschließt. Bei Gregoritsch gehen die Verantwortlichen dagegen davon aus, dass er seine neue Chance beim FCA nutzen möchte. Der Österreicher war in der Rückrunde der vergangenen Saison zum FC Schalke 04 ausgeliehen gewesen und kehrte nun zurück. Im November 2019 hatte er öffentlich davon gesprochen, nur weg aus Augsburg zu wollen. Das war noch unter Trainer Martin Schmidt. Nun ist er zurück und hofft auf eine neue Chance unter Heiko Herrlich.

Maurice Malone ist aus der U23 zu den Profis aufgerückt

Ganz zu den Profis aufgerückt ist Maurice Malone, der zuletzt auch in der U23 des FC Augsburg eingesetzt worden war. Zum Start dabei waren natürlich auch die Neuzugänge Rafal Gikiewicz, Tobias Strobl und Daniel Caligiuri.

Am Dienstag stand bei den Augsburgern ein Fotoshooting für die Deutsche Fußball-Liga (DFL) auf dem Programm. Dabei trugen die Kicker des FCA bereits ihre neuen Trikots, offiziell sollen die aber erst Ende der Woche präsentiert werden. Am Nachmittag bat Trainer Herrlich seine Mannschaft erstmals auf den Trainingsplatz neben der WWK-Arena. Am Samstag (15.30 Uhr) soll beim Regionalligisten SV Heimstetten zudem das erste Testspiel für die neue Bundesligasaison unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.

Lesen Sie auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

04.08.2020

Na da leisten die Verantwortlichen ja tolle Arbeit!
Den ach so loyalen Gregoritsch nimmt man wieder zurück und den Baier schmeißt man raus!
Chapeau Herr Reuter, das hätten sie sich mit Fans im Stadion nicht getraut.
Jetzt müssen sie aber liefern! Sonst bin ich der erste, der gegen das Managment mobil macht..

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren