Newsticker

Bundesregierung hebt Reisewarnung für die Türkei teilweise auf
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Der FCA in der Einzelkritik: Daniel Baier zeigt, wie wichtig er ist

FC Augsburg

28.10.2019

Der FCA in der Einzelkritik: Daniel Baier zeigt, wie wichtig er ist

Daniel Baier ist wieder zurück auf dem Platz. Gegen Wolfsburg zeigte er sich nach seiner Verletzungspause kämpferisch wie eh und je. Belohnt wurde das mit einem Punktgewinn.
Bild: Jan Huebner/taeger

Plus Auch nach fünfwöchiger Pause ist der FCA-Kapitän ein Vorbild beim 0:0 in Wolfsburg. In der Defensive gibt es ebenfalls einen Rückkehrer. Unsere Einzelkritik.

Das 1:8 von Wolfsburg im Mai dieses Jahres konnte der Fußball-Bundesligist FC Augsburg am Sonntag etwas vergessen machen. Vor allem in taktischer Hinsicht bot die Truppe von Trainer Martin Schmidt eine sehr disziplinierte Leistung und erkämpfte sich vor 22.630 Zuschauern ein 0:0.

Tomas Koubek Starker Anfang des Keepers, als er nach acht Minuten Brekalo ausbremste. Wirkte in Wolfsburg sicher, hatte aber auch nicht allzu viel zu tun. Note 3

Stephan Lichtsteiner Gute und schwache Aktionen wechseln sich bei ihm ab. Auch in Wolfsburg spielte Lichtsteiner kluge Bälle, aber einfache Ballverluste sind bei ihm auch kein Problem. Note 3,5

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tin Jedvaj Manchmal erschreckend langsam, wie nach acht Minuten gegen Brekalo. Allerdings spielte der Kroate ansonsten ziemlich sicher und leistete sich wenig Ballverluste. Note 3

Felix Uduokhai An seiner alten Wirkungsstätte konnte er Zeichen setzen. Rettete einmal in der ersten Hälfte per Kopf in einer brenzligen Situation. Auch nach dem Wechsel konnte Uduokhai überzeugen. Note 3

Philipp Max Bot in der ersten Halbzeit eine fehlerfreie Partie und profitierte auch davon, dass die Wolfsburger Angriffe vorwiegend über die andere Seite liefen. Seine Eltern, die auf der Tribüne saßen, konnten mit ihrem Sohn zufrieden sein. Zumal der auch in der zweiten Hälfte immer öfter auch seine Offensivstärke zeigte. Note 2,5

Einzelkritik zum FC Augsburg: Daniel Baier kämpfte

Rani Khedira Hatte manchmal etwas Mühe, die Bälle unter Kontrolle zu bekommen. Erledigte aber viel "Drecksarbeit" und stand den Wolfsburger Angreifern im Wege. Note 3,5

Daniel Baier Erstmals nach einer fünfwöchigen Verletzungspause stand der Kapitän wieder in der Startformation. Spielte vor allem in den ersten 45 Minuten sehr konzentriert und hatte gleich am Anfang eine gelungene Aktion, die ihm den Einstieg erleichterte. Auch nach dem Wechsel vor allem in kämpferischer Hinsicht ein Vorbild. Jeffrey Gouweleeuw löste Kapitän Baier nach 83 Minuten ab. Note 3

Marco Richter Konnte die Form vom Bayern-Spiel nicht mehr so auf den Rasen bringen. Allerdings versuchte er immer wieder, die Partie anzukurbeln und fand hin und wieder auch eine Lücke. Dennoch war er in Wolfsburg relativ glücklos. Prüfte in der Schlussphase noch einmal Wolfsburgs Keeper Pervan. Note 3,5

Ruben Vargas Bemühte sich nach Kräften, allerdings hatte Vargas Probleme, sich körperlich durchzusetzen. In Wolfsburg wurde das vor allem deutlich sichtbar, als er wenige Minuten vor der Pause einen Ball kraftlos ins Nirwana schoss. Was er kann, zeigte er nach dem Wechsel, als er Philipp Max mit einem schönen Pass bediente. Nach 71 Minuten machte er Platz für Iago. Note 4

Sergio Cordova brachte frischen Wind ins Spiel, kam aber diesmal zu keinen spielentscheidenden Aktionen.
Bild: Peter Steffen, dpa

Florian Niederlechner Spielte zunächst sehr auffällig und hatte innerhalb von zwei Minuten (16. und 18.) zwei gute Möglichkeiten auf dem Fuß. Auch nach dem Wechsel legte ihm Max einen Ball auf, doch da vergab Niederlechner etwas kläglich. In der zweiten Hälfte tauchte Niederlechner generell stärker ab. Note 4

Alfred Finnbogason Durfte nach seinem 2:2-Ausgleichstor gegen die Bayern von Beginn an ran. Spielte auch engagiert und setzte seinen Sturmkollegen Niederlechner nach 16 Minuten gut in Szene. Ganz der Alte ist der Isländer aber noch nicht. Für ihn kam nach 77 Minuten Córdova. Note 4

FC Augsburg gegen Wolfsburg: Diese Spieler wurden eingewechselt

Iago Kam nach 71 Minuten für Vargas und verstärkte die Abwehr in den Schlussminuten.

Sergio Córdova Eingewechselt für Finnbogason nach 77 Minuten. Eine Torvorlage wie gegen den FC Bayern glückte ihm aber nicht.

Jeffrey Gouweleeuw Durfte nach langer Verletzungspause in der Schlussphase für Baier ran. Wurde geschockt durch ein Wolfsburger Tor, das dann aber wegen Abseits nicht anerkannt wurde.

Es werden nur Spieler benotet, die mindestens 30 Minuten im Einsatz waren.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren