Newsticker
Dänemark verzichtet auf Corona-Impfstoff von Astrazeneca
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Der FCA in der Einzelkritik: Iago belohnt sich mit dem Siegtreffer

FC Augsburg

03.01.2021

Der FCA in der Einzelkritik: Iago belohnt sich mit dem Siegtreffer

Der FC Augsburg darf in Köln erst durch einen späten Treffer durch den Brasilianer Iago jubeln.
Foto: Marius Becker, dpa

Plus Der Brasilianer Iago ist auch am Samstag wieder der sprintstärkste Augsburger. Einer dieser Läufe führt zum 1:0. Die Noten der FCA-Spieler in der Übersicht.

Rafal Gikiewicz Lange Zeit war der Torwart hauptsächlich als Organisator gefordert. Er musste von hinten viele Kommandos geben. In der 36. Minute musste er nach einer Ecke hellwach sein, als Bornauw frei zum Kopfball kam. Gikiewicz aber reagierte reaktionsschnell, ebenso wie bei einem abgefälschten Schuss in der zweiten Halbzeit. Note 2,5

Reece Oxford Ebenso wie in Bielefeld war er wieder Teil der Dreier-Abwehrkette. Und ebenso wie bei dem damaligen 1:0-Sieg löste er seine Aufgabe sehr gut. Zu Beginn wirkte er noch etwas unkonzentriert, von Minute zu Minute aber kam er besser ins Spiel. Seine Pässe nach vorne spielte er genau und mit der nötigen Schärfe. Auch im Zweikampf wehrte er sich gegen alle Kölner Versuche erfolgreich. Note 2,5

Jeffrey Gouweleeuw Der Kapitän hielt seine Abwehr ein weiteres Mal gut zusammen. Zweimal passten die Augsburger bei Standardsituationen nicht auf, ansonsten ließen sich den Kölnern keine Chancen zu. Auch ein Verdienst von Gouweleeuw. Holte sich in der zweiten Halbzeit die gelbe Karte ab - es war die fünfte, deswegen wird er am Sonntag gegen den VfB Stuttgart fehlen. Note 3

Der FCA gewinnt dank eines Treffer von Iago 1:0 in Köln

Felix Uduokhai Der Innenverteidiger war mehr in der Luft gefordert als am Boden. Gewann aber fast all seine Kopfballduelle, was gegen die vor allem am Ende nur auf hohe Bälle hoffenden Kölner sehr wichtig war. Spielte in der ersten Halbzeit zwei schöne Steilpässe auf Iago, die zu guten Möglichkeiten hätten führen können. Note 3

Daniel Caligiuri War oft am Ball, traf aber nicht immer die richtige Entscheidung. Er hatte schon bessere Spiele für den FCA. Richtig gut war allerdings der Doppelpass mit André Hahn vor dem Siegtreffer. Zirkelte in der zweiten Halbzeit einen gefährlichen Freistoß Richtung Tor, der fast zu einem Kölner Eigentor geführt hätte. Note 3,5

Carlos Gruezo Wie immer mit großem Einsatz und gutem Überblick. Es war eine mittlerweile gewohnt starke Leistung des Ecuadorianers. Er hatte einen großen Anteil daran, dass die Kölner durch die Mitte fast gar nicht zum Zug kamen. Note 3

MITTELFELD: László Bénes wechselte bis Sommer 2021 auf Leihbasis von Borussia Mönchengladbach zum FC Augsburg.
27 Bilder
Das ist der FCA-Kader für die Saison 2020/21
Foto: Ulrich Wagner

Tobias Strobl Der ehemalige Kölner und Mönchengladbacher hatte mal wieder eine starke Passquote von 93 Prozent. War auch wieder sehr lautstark und dirigierte seine Mitspieler. Stand am Ende noch lange auf dem Platz, um sich mit ehemaligen Kollegen zu unterhalten. Seine Laune dürfte wohl besser geworden sein, wenngleich bei ihm noch immer Luft nach oben ist. Note 3,5

Augsburgs Torschütze Iago jubelt nach seinem Treffer zum 1:0.
Foto: Marius Becker, dpa

Iago Der Brasilianer findet sich auf der linken Seite immer besser zurecht. Durch die Dreierabwehrkette hatte er diesmal mehr Möglichkeiten, nach vorne zu agieren. Das tat er mit seiner bekannten Schnelligkeit. Schon in der ersten Hälfte zeigte er zwei Sprints in die Tiefe, die bei etwas besseren Querpässen zu sehr guten Möglichkeiten hätten führen können. Stand in der 77. Minute vor dem Tor völlig frei und schob den Ball nur noch über die Linie. Note 2,5

Marco Richter zeigte eine sehenswerte Leistung

Marco Richter Hatte sich durch gute Trainingsleistungen den Platz in der Startelf verdient. Und spielte auch gleich munter und unbeschwert drauf los. Hatte den besten Torschuss der Augsburger in der ersten Halbzeit. Blieb auch nach dem Wechsel gefährlich, wenngleich er manchmal zu ballverliebt agierte. Kurz vor Schluss nahm er den Ball Richtung Tor nicht richtig mit, sonst hätte er die große Chance auf das 2:0 gehabt. Aber auch so eine sehenswerte Leistung. Note 2,5

Ruben Vargas Der Schweizer war diesmal nicht so auffällig wie in vielen Spielen zuvor. Vargas zeigte ein ums andere Mal technische Schwierigkeiten, was man von ihm nicht gewohnt ist. Wurde in der 71. Minute ausgewechselt, was nachvollziehbar war. Note 4

Florian Niederlechner Die Torflaute ist zwar noch nicht beendet, aber immerhin war er durch seine perfekte Hereingabe als Vorbereiter am Siegtreffer beteiligt. Zeigte seine Torgefahr in zwei weiteren Szenen, als er zwar den Ball ins Tor beförderte, dabei aber im Abseits stand. War sehr fleißig von Beginn an und rackerte viel. Note 3

Kölns Sebastian Bornauw (l) im Zweikampf mit Augsburgs Florian Niederlechner.
Foto: Marius Becker/dpa

André Hahn Er kam in der 71. Minute für Vargas, was seinen ersten Einsatz seit seiner Corona-Erkrankung bedeutete. Brachte noch einmal viel Kampfkraft und Elan ins Spiel. War durch einen Doppelpass an der Entstehung der Führung beteiligt.

Michael Gregoritsch Der Österreicher half durch seine Größe in der Schlussphase mit, dass die Kölner bei ihren vielen hohen Bällen zu keinen nennenswerten Chancen mehr kamen.

Rani Khedira Er kam wenige Augenblicke vor dem Schlusspfiff in die Partie.

Benotet werden nur Spieler, die länger als 30 Minuten im Einsatz waren.

Spieler des Spiels:

Iago: Den Ball zum 1:0 über die Linie zu drücken, war keine große Kunst, der lange Lauf dorthin dagegen schon. Sprintet in jedem Spiel unglaublich viel, so auch am Samstag wieder.

Lesen Sie hier auch den Spielbericht: Iago trifft und sorgt für späten Jubel beim FC Augsburg

Lesen Sie mehr dazu:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

03.01.2021

Unglaublich und wer hätte gedacht das Reece Oxford doch noch eine positive Entwicklung nimmt.

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren