Newsticker

Corona-Zahlen in Deutschland: Rund 11.000 Neuinfektionen gemeldet
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Der Weg des FC Augsburg nach Europa

FCA

11.05.2015

Der Weg des FC Augsburg nach Europa

Auf dem Weg nach Europa? FCA-Trainer Markus Weinzierl (Mitte) zusammen mit seinen Spielern Ragnar Klavan (links) und Sascha Mölders.
Bild: Eibner

Wie Trainer Markus Weinzierl mit seinen Schützlingen nach dem Sieg in München bereits vor dem Saisonfinale den Sprung ins internationale Geschäft schaffen kann.

Zwei Spieltage vor dem Saisonende in der Fußball-Bundesliga ist die Tür nach Europa für den FC Augsburg sperrangelweit offen. Durch seinen sensationellen 1:0-Sieg beim FC Bayern und die Schalker 0:2-Niederlage beim 1. FC Köln rückten die Augsburger in der Bundesliga wieder auf den fünften Tabellenplatz nach oben. Theoretisch könnte sich das Team nun schon am kommenden Samstag im ausverkauften Heimspiel gegen Hannover96 für die Europa League qualifizieren. Wir versuchen, die verschiedenen Möglichkeiten aufzuzeigen.

Welche Bundesligisten dürfen auf die internationale Bühne?

Qualifiziert für die Gruppenphase der Europa League sind im Normalfall der Pokalsieger und der Tabellenfünfte der Bundesliga. Der Sechste muss in die Qualifikation. Ein Hintertürchen ist auch noch für den Tabellensiebten offen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Was ist, wenn Wolfsburg den Pokal gewinnt?

Dann starten der Fünfte und der Sechste in der Europa League. Der Siebte darf in die Qualifikation.

Was ist, wenn Dortmund den Pokal gewinnt?

Dann ist entscheidend, welchen Platz die Mannschaft von Jürgen Klopp in der Bundesliga belegt. Wird sie Fünfter, ist der Sechste direkt qualifiziert und der Siebte spielt in der Qualifikation. Wird der BVB Sechster, ist der Fünfte ebenfalls in der Gruppenphase dabei und der Siebte in der Qualifikation.Steht der BVB aber auf Platz sieben oder schlechter, gilt wieder die „Normalfall“-Regelung, hat der Siebte also keine Chance auf die Europa League.

Der FCA hat die Fahrkarte für Europa am Samstag sicher in der Tasche , wenn er . . .

. . . gegen Hannover gewinnt und Dortmund (in Wolfsburg), Werder Bremen ( gegen Mönchengladbach) und Hoffenheim (in Leverkusen) ihre Spiele verlieren oder nur Unentschieden spielen.

. . . gegen Hannover Unentschieden spielt und Dortmund, sowie Bremen und Hoffenheim ihre Spiele verlieren. Der FC Schalke 04 (am kommenden Spieltag gegen den SC Paderborn), derzeit Tabellensechster spielt für eine mögliche Entscheidung am vorletzten Spieltag keine Rolle.

. . . gegen Hannover verliert fällt die Entscheidung erst am letzten Spieltag dieser Spielzeit. Da tritt der FCA in Mönchengladbach an, Schalke 04 gastiert beim Hamburger SV, Hoffenheim empfängt Hertha BSC und Borussia Dortmund trifft im direkten Duell um Europa auf Werder Bremen.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren