1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Einzelkritik: Nur ein Neuzugang des FCA hat geliefert

FC Augsburg

25.08.2019

Einzelkritik: Nur ein Neuzugang des FCA hat geliefert

Keine 1 - aber immerhin eine 2 verdiente sich FCA-Torwart Tomas Koubek im Heimspiel gegen Union Berlin.
Bild: Stefan Puchner, dpa

Plus Der FC Augsburg müht sich gegen Union Berlin zu einem Remis - trotz zahlreicher Neuzugänge in der Startelf. Welcher der Neuen überzeugte? Die Einzelkritik.

Der Heimauftakt des FC Augsburg gegen Aufsteiger Union Berlin verlief alles andere als optimal. In einem zähen Spiel reichte es vor 27.708 Zuschauern nur zu einem 1:1. Wie haben sich die Neuzugänge geschlagen? Nachfolgend die Einzelkritik:

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

  • Zugriff auf mehr als 200 neue Plus+Artikel pro Woche
  • Zugang zu lokalen Inhalten, die älter als 30 Tage sind
  • Artikel kommentieren und Newsletter verwalten
  • Jederzeit monatlich kündbar
Jetzt für nur 0,99 € testen

Tomas Koubek: Der neue Keeper des FCA hat sich nach dem 1:5-Debakel in Dortmund rehabilitiert. Koubek holte einige starke Dinger raus. Bei Flanken wirkte er manchmal noch unsicher. Note 2

Rani Khedira: In der Spieleröffnung nicht immer ganz sicher. Vor allem in der Anfangsphase merkte man ihm seine Nervosität an. In der vergangenen Saison zählte Khedira zu den besten Spielern des FCA. Daran wird er jetzt gemessen. Note 4

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tin Jedvaj: Der Neuzugang verlor zwar ab und zu einen Zweikampf, bot aber ansonsten eine solide Partie. Spielte vor allem sichere Bälle. Nach 44 Minuten rettete er unmittelbar vor der Torlinie und verhinderte einen Rückstand. Auch nach dem Wechsel war er gleich zur Stelle als Union gefährlich vor das FCA-Tor kam. Baute in der Schlussphase dann allerdings ab und war am 1:1 von Union Berlin nicht schuldlos. Note 3,5

Philipp Max: Es wäre ein Verlust, wenn der FCA ihn noch ziehen lassen würde. Trotz seiner Verletzungspause war Max schnell im Spiel und sorgte durch gute Flanken immer wieder für Gefahr. Am Ende hat man das Gefühl, dass auch ihm die Puste ausging. Note 3,5

Stephan Lichtsteiner: Sicherlich ein Gewinn für die Defensive. Allerdings hat man auch gemerkt, dass Lichtsteiner in manchen Situationen noch die Frische fehlt. Arbeitete allerdings auch mit André Hahn auf der rechten Seite ab und zu gut zusammen. Note 3,5

Neuzugang Stephan Lichtsteiner lieferte beim seinem FCA-Debüt eine solide Leistung ab.
Bild: Stefan Puchner, dpa

Daniel Baier: Wirkte in der ersten Hälfte etwas stärker und hatte viele Ballkontakte. Aber auch er tat sich von Minute zu Minute schwerer das Niveau zu halten. Note 3,5

Carlos Gruezo: Bemühte sich zwar, konnte aber die Erwartungen nicht ganz erfüllen. Wirkte manchmal etwas zaghaft, andererseits sah man zwischendurch auch einen feinen Pass von ihm. In der 75. Minute kam für ihn Oxford. Note 4,5

Andre Hahn: Arbeitete viel, machte viel und gab keinen Ball verloren. Allerdings fehlte Hahn auch das letzte Quäntchen Glück. Das muss er sich wieder erarbeiten. Hinsichtlich seines Einsatzes ist ihm aber das auch zuzutrauen. Note 4

Michael Gregoritsch: Musste in Dortmund viel Kritik einstecken und nahm sich das zu Herzen. Spielte von Beginn an mit sehr viel Einsatz und hatte nach 23 Minuten auch die erste Torchance für den FCA. Versuchte auch nach dem Wechsel sich in das Spiel reinzubeißen. Ganz gelang es ihm nicht mehr, allerdings ein großer Fortschritt nach dem Dortmund-Spiel. Note 4

Ruben Vargas: Fand in den ersten 45 Minuten wenig Bindung und hatte dementsprechend wenig Aktionen. Nach dem Wechsel wurde es etwas besser und zumindest versöhnte er dann die Fans mit dem Treffer zum 1:0. Dieses Tor verhinderte auch eine schlechtere Bewertung. Er machte nach 64 Minuten Platz für Richter. Note 4

Florian Niederlechner: Aufgrund seiner Schnelligkeit bekam er manchmal etwas auf die Beine. In der 26. Minute war er nahe am Führungstor. Auch in der zweiten Hälfte wurde er von seinen Gegenspielern heftig bearbeitet. Der Berliner Schlotterbeck bekam sogar nach einem Foul an Niederlechner die Rote Karte. Wenige Minuten nach der 1:0-Führung hätte der Ex-Freiburger den Sack zumachen können. Note 3,5

Marco Richter: Durfte noch nach 64 Minuten für Vargas auf den Platz. Versuchte noch sich ins Spiel einzubringen, das war aber zu diesem Zeitpunkt schwierig, weil Union in der Schlussphase der Partie öfter in der Hälfte des FCA war. Keine Bewertung

Reece Oxford: Kam nach 75 Minuten für Gruezo und hatte gleich mit den beflügelten Berlinern viel Arbeit. Keine Bewertung

Alfred Finnbogason: Wurde nach 87 Minuten für Niederlechner eingewechselt. War dann gleich zweimal an gefährlichen Situationen vor dem Berliner Tor beteiligt. Man hätte sich gewünscht, er wäre eine halbe Stunde früher gekommen. Keine Bewertung

Es werden nur Spieler benotet, die mindestens 30 Minuten im Einsatz waren.

Lesen Sie auch: Die Stimmen zum FCA-Remis gegen Union Berlin

Lust auf noch mehr Fußball? Dann hören Sie sich hier unseren Podcast mit FCA-Kapitän Daniel Baier an:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

25.08.2019

Zu Eva Gerstberger
Bravo! Besser kann man es nicht zusammenfassen!

Permalink
29.08.2019

Yep...dem kann man sich nur anschließen...

Permalink
25.08.2019

KOUBEK:

Der neue Keeper des FCA erlaubte sich in diesem Spiel zum Glück keinen Lapsus und hat solide gehalten. Ein Spiel schnell machen gehört bislang noch nicht zu seinen Stärken. "Bei Flanken wirkte er manchmal noch unsicher."

Und für so eine maximal durchschnittliche Leistung, Herr Langner, vergeben Sie die Note 2??

Eine für mich erneut schwerlich nachvollziehbare Überbewertung des Torwarts!!

Permalink
25.08.2019

Auf der Linie "Top", jedoch in der Strafraumbeherrschung "Flop"!
Hier muss der Keeper noch viel lernen um seinen Vordermännern einen sicheren Rückhalt zu geben.
Auf geht's FCA-Trainer!!!

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren