Newsticker

Erneut mehr als 11.000 neue Corona-Fälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Einzelkritik: Was den FCA-Spielern gegen Hannover fehlte

FC Augsburg

17.05.2015

Einzelkritik: Was den FCA-Spielern gegen Hannover fehlte

Bei der Heimpleite gegen Hannover 96 gelang der Mannschaft des FC Augsburg nicht allzu viel - und das trotz hohen Ballbesitzes.
Bild: Ulrich Wagner

Mit Ruhm haben sich die FCA-Spieler bei der 1:2-Heimpleite gegen kämpferische Hannoveraner nicht bekleckert. Dabei gab es aber auch Lichtblicke: Die Spieler in der Einzelkritik.

Es bleibt dabei. Der FC Augsburg kann gegen Hannover 96 nicht gewinnen und bleibt nach der bitteren 1:2-Niederlage auch im achten Bundesligaduell der beiden Klubs sieglos. Nachstehend die Augsburger Spieler in der Einzelkritik.

FCA-Torwart Hitz machtlos bei den Gegentreffern

Marwin Hitz  Wurde nicht übermäßig beschäftigt, parierte nach der Pause stark gegen Kiyotake. Machtlos bei den beiden Gegentreffern durch Lars Stindl. Note: 3

Paul Verhaegh Nach seinem in München verschossenen Strafstoß trat der Kapitän wieder zur Ausführung an und chippte die Kugel, wie einst der Tscheche Panenka beim EM-Finale 1976 gegen Deutschland, locker ins Netz. Musste in der Schlussphase allerdings mit Gelb-Rot vom Feld. Für den Kapitän ist die Saison damit beendet.  Note: 4

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Jeong-Ho Hong Nach zwei  Stockfehlern in der Anfangsphase stabilisierte sich der Koreaner allerdings wieder. Allerdings, beim zweiten Gegentreffer zu passiv, als er Briand den Ball nach innen spielen ließ. Note: 4

Ragnar Klavan Hatte wie seine Kollegen in der Defensive einige Probleme mit dem gefährlichen Jimmy Briand. Ordentlich in der Spieleröffnung, verbuchte zusammen mit Daniel Baier (je 107) die meisten Ballkontakte. Note: 4

Baba mit Weltklasse-Aktion, Altintop ohne Ballglück

Abdul Rahman Baba Wie er vor dem Elfmeter gegen ihn den Ball im Vollsprint mitnahm war Weltklasse. Sakai zog dabei die Notbremse. Allerdings in anderen Situationen wieder zu überhastet. Note: 3

Daniel Baier  Unheimlich viel unterwegs, holt sich verlorene Bälle wieder zurück und ordnete das Geschehen in seinem Team. Allerdings, die entscheidende Idee die Abwehr der 96er aus den Angeln zu heben, hatte der „Quarterback“ auch nicht. Note: 3

Markus Feulner Begann, wie vor einer Woche bei den Bayern wieder auf dem rechten Flügel. Doch das ist nicht seine Position. Note: 5

Dominik Kohr Viel unterwegs, giftig, mit vielen Balleroberungen. Wie seinen Kollegen fiel ihm aber bei eigenem Ballbesitz auch nicht sonderlich viel ein. Note: 4

Halil Altintop Zeigte sich unheimlich engagiert, hatte allerdings kein Ballglück. Noch nicht in der Form, die ihn vor seiner Verletzung unentbehrlich für die Augsburger machte.  Note: 5

Publikumsliebling Bobadilla hadert mit dem Schiedsrichter

Tobias Werner „Turbo-Tobi“  arbeitete wieder wie ein Berserker. Kurbelte vor allen Dingen in der Schlussphase nochmals mächtig an.  Note: 4

Raul Bobadilla  Schon vor dem Anpfiff feierte ihn das Publikum mit Sprechchören. Doch der Argentinier hatte gegen die niedersächsischen Abwehrriesen keinen leichten Stand. Allerdings auch beim Unparteiischen, der im Zweifelsfalle seine Aktionen immer wieder mit Foulpfiffen unterband. Sah in der fünften Minute der Nachspielzeit wegen eines Schubsers Rot.  Note: 4

Pierre-Emile Höjbjerg (kam nach 55. Minuten für Feulner) Wollte das Blatt noch wenden, doch so recht gelang dem Nachwuchs-As dies trotz aller Anstrengungen nicht. Note 4

Alex Esswein (ab der 66. Minute für Altintop  auf dem Platz)  Ihm gelang nicht viel.

Sascha Mölders  (in der 78. Minute für Kohr eingewechselt)  Hatte noch eine gute Möglichkeit.

Bewertet werden nur Spieler, die mindestens 30 Minuten auf dem Platz waren.

Benoten Sie die FCA-Spieler

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren