Newsticker

Auseinandersetzungen bei Protesten gegen die Corona-Politik in Rom
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Entwarnung bei Höjbjerg und Bobadilla

FC Augsburg

16.02.2015

Entwarnung bei Höjbjerg und Bobadilla

Pierre-Emile Höjbjerg hat sich gegen Bremen nicht ernsthaft verletzt und wird im Verlauf der Woche wieder mit der Mannschaft trainieren können.
Bild: Frank Peters (Witters)

Aufatmen beim FC Augsburg. Pierre-Emile Höjbjerg und Raul Bobadilla haben sich beim Spiel in Bremen nicht ernsthaft verletzt.

Glück im Unglück haben Raul Bobadilla und Pierre-Emile Höjbjerg. Die beiden wurden bei der 2:3-Niederlage in Bremen verletzungsbedingt nach rund einer Stunde ausgewechselt.

Höjbjerg hatte einen Schlag auf das Sprunggelenk bekommen, Bobadilla auf den Oberschenkel. Während man bei Bobadilla bereits am Sonntag davon ausging, dass die Verletzung nicht wirklich schlimm ist, musste man bei Höjbjerg erst noch abwarten.

Der 19-Jährige wurde am Montag intensiv untersucht, ehe feststand: Entwarnung. Kein Band oder Knochen im Sprunggelenk sind ernsthaft in Mitleidenschaft gezogen worden. So wie Bobadilla soll auch der Däne noch im Laufe dieser Woche wieder am Training teilnehmen und am Samstag gegen Bayer Leverkusen auch im Kader stehen. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren