1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. Ex-FCA-Profi Halil Altintop trainiert jetzt in der Bayernliga

FC Augsburg

24.09.2019

Ex-FCA-Profi Halil Altintop trainiert jetzt in der Bayernliga

Ex-FCA-Profi Halil Altintop trainiert ab sofort den TSV Schwaben Augsburg.
Bild: Ulrich Wagner (Archiv)

Der 36-jährige ehemalige FCA-Spieler Halil Altintop übernimmt das Traineramt beim abstiegsbedrohten TSV Schwaben Augsburg.

Am Dienstagabend stand Halil Altintop wieder auf dem Trainingsplatz. Nein, nicht als Spieler, seine Profikarriere hatte der Ex-Spieler des des FC Augsburg im Sommer 2018 beendet. Der 36-Jährige hielt seine erste Übungseinheit als neuer Trainer des Fußball-Bayernligisten TSV ab. Altintop tritt damit die Nachfolge von Markus Deibler an, der am Wochenende nach der 0:6-Niederlage beim TSV Landsberg entlassen wurde. Altintop hatte das Spiel in Landsberg live vor Ort verfolgt.

"Für uns Schwaben ist das eine richtig geile Sache", freute sich Schwaben-Abteilungsleiter Jürgen Reitmeier. Er hatte schon vor der Saison mehrere ausführliche Gespräche mit Altintop geführt, doch zu einer Zusammenarbeit kam es nicht. Reitmeier setzte danach auf die Karte Markus Deibler. "Markus war nicht der Lückenbüßer, er war dann zu diesem Zeitpunkt genau der Richtige", erklärt Reitmeier.

Halil Altintop soll Schwaben Augsburg wieder zum Erfolg führen

Allerdings halfen die Kontakte zu Altintop jetzt bei der schnellen Verpflichtung. Reitmeier: "Wir hatten keinen Plan B, das möchte ich betonen, aber wir mussten jetzt mit Halil keine grundsätzlichen Themen mehr diskutieren, darum ging es jetzt relativ schnell."

Ex-FCA-Profi Halil Altintop trainiert jetzt in der Bayernliga

Denn auch Halil Altintop war jetzt bereit für seine erste Station als verantwortlicher Trainer: "Ich bin dankbar, dass ich diese Chance bekomme. Ein gemeinsamer Freund, Michael Baumeister, hatte den Kontakt vor der Saison hergestellt. Wir hatten einige gute Gespräche über Fußball, aber da kam das Angebot für mich einen Ticken zu früh."

Halil Altintop ist ab sofort Trainer des TSV Schwaben Augsburg - zur Freude von Sportdirektor Max Wuschek (rechts) und Abteilungsleiter Jürgen Reitmeier.
8 Bilder
Halil Altintop trainiert in der Bayernliga: Die ersten Bilder
Bild: Klaus Rainer Krieger

Dass er jetzt als ehemaliger Bundesligaprofi im Amateurbereich seine erste Erfahrungen als Allein-Verantwortlicher sammeln muss, hat er einkalkuliert: "Es war mir bewusst, dass der Einstieg für mich in das Trainer-Geschäft über die Jugend oder so ein Männerteam erfolgen muss." Am Samstag (15.30 Uhr) betreut er die Schwaben beim Heimspiel gegen die SpVgg Hankofen-Hailing zum ersten Mal.

Am Dienstagvormittag wurde das Engagement, das vorerst bis zum Saisonende dauern soll, per Handschlag besiegelt, der Arbeitsvertrag folgt. "Normalerweise kann sich Schwaben so einen Mann, mit solch einer Reputation, nicht leisten, aber Halil ist uns sehr weit entgegengekommen." Reitmeier schwärmt vom Charakter des Ex-Profis: "Es ist beeindruckend, wie bescheiden und mit was für einer Demut er auftritt."

Altintop war als Individualtrainer beim VfB Stuttgart im Einsatz

Altintop stand beim FCA von Juli 2013 bis Juli 2017 unter Vertrag und absolvierte 115 Bundesligaspiele (20 Tore) für die Augsburger. Er hat auch das erste Euro-League-Tor in der FCA-Geschichte erzielt. Im September 2015 hatte er den FCA bei Athletic Bilbao mit 1:0 in Führung gebracht, am Ende unterlag der FCA mit 1:3 im ersten Gruppenspiel. Vom FCA war der Mittelfeldspieler zu Slavia Prag gewechselt, ehe er im Juli 2018 seine aktive Karriere beim 1. FC Kaiserslautern nach dem Zweitliga-Abstieg beendete. Zuletzt hatte ihn Markus Weinzierl - Altintop hatte unter ihm drei Jahre beim FCA gespielt - im November 2018 als Trainer für "individuelle Maßnahmen" zum VfB Stuttgart geholt. Altintop war unter anderem für die Analyse von Standards zuständig.

Doch auch er konnte die Talfahrt des VfB nicht aufhalten. Ausgerechnet nach der 0:6-Niederlage beim FC Augsburg im April 2019 wurden Chef-Trainer Markus Weinzierl und sein Trainerteam, darunter auch Altintop, freigestellt. Am Ende stieg der VfB trotzdem ab.

Der gebürtige Gelsenkirchener Altintop hatte wie sein Zwillingsbruder Hamit, der unter anderem für den FC Bayern München spielte, seine Karriere bei der SG Wattenscheid 09 begonnen. Am 9. August 2003, er war von Wattenscheid zum 1. FC Kaiserslautern gewechselt, bestritt Halil Altintop beim 2:1-Auswärtssieg in Köln sein erstes Bundesligaspiel.

Es war der Beginn einer Profi-Karriere, die ihn in 15 Jahren über Schalke, Eintracht Frankfurt, Trabzonspor, Augsburg und Prag wieder zurück in die Pfalz führte. 351 Bundesligaspiele hat Altintop bestritten, 38 Länderspiele für die Türkei absolviert, 13 Champions-League-Partien für Schalke und Trabzonspor absolviert.

Augsburg blieb der Lebensmittelpunkt für Altintop

Dennoch blieb Augsburg für ihn, seine Frau Laura und seine vier Kinder Lebensmittelpunkt. Er wohnt in Göggingen, besitzt hier einige Immobilien. Altintop absolviert ab November den Lehrgang zur A-Lizenz, der letzten Stufe vor dem Fußball-Lehrer, der Voraussetzung ist, um im Profibereich als Trainer aktiv zu sein. Dort will er irgendwann auf die große Fußball-Bühne zurückkehren.

Doch er will das Trainer-Handwerk von der Pike auf lernen. Jetzt tritt er beim TSV Schwaben seine erste Stelle als verantwortlicher Trainer an. Eine schwierige Mission. Der TSV Schwaben steht in der Bayernliga Süd mit nur sieben Punkten aus zwölf Spielen und einem Torverhältnis von 12:32 am Tabellenende. Altintop: "Nach 32 Gegentoren in zwölf Spielen ist klar, dass die Mannschaft nicht gerade vor Selbstvertrauen strotzt. Das müssen wir wiederfinden, indem wir als Einheit wieder die einfachen Sachen auf den Platz bringen."

Selbst will er nicht mehr spielen: "Das steht nicht auf dem Plan." Doch wer den ehrgeizigen Sportler kennt, der weiß, dass dies nicht das letzte Wort sein muss. Denn absteigen will Altintop auf keinen Fall. Das musste er auch mit dem FCA nicht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

24.09.2019

Viel Glück und Erfolg!
Und hoffentlich ein Arbeiten frei von Narzissten und Egotripern.

Permalink
24.09.2019

Glück auf Halil...............................

Permalink
Das könnte Sie auch interessieren