Newsticker
Kanzler Scholz: "Putin hat alle strategischen Ziele verfehlt"
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: BVB spielt gegen den FCA ohne Erling Haaland

FC Augsburg
01.10.2021

BVB spielt gegen den FCA ohne Erling Haaland

Die Uefa zeichnete Erling Haaland als besten Stürmer des Jahres aus, gegen den FCA fehlt er.
Foto: Bernd Thissen, dpa

Dass der Dortmunder Superstar erneut ausfällt, lässt den FC Augsburg hoffen. Was Trainer Markus Weinzierl von seiner Mannschaft erwartet.

Am Donnerstag wollte Markus Weinzierl den Medienberichten nicht gänzlich trauen. „Sind Sie sicher?“, entgegnete er auf den Ausfall Erling Haalands angesprochen. Inzwischen hat der Trainer des FC Augsburg Gewissheit. Die Begegnung zwischen dem FCA und Borussia Dortmund wird ohne den norwegischen Superstar angepfiffen werden (Samstag, 15.30 Uhr/Sky). Wie in den Partien zuvor gegen Mönchengladbach und Sporting Lissabon fällt der 21-Jährige wegen einer Muskelblessur aus. „Er hat es probiert, aber die Schmerzen sind noch zu stark“, verkündete BVB-Trainer Marco Rose am Freitag.

Erstes Bundesligaspiel von Erling Haaland war gegen den FC Augsburg

Diese Schwächung lässt den FCA auf eine Überraschung hoffen. Mit welcher Urgewalt Haaland Spiele entscheiden kann, erfuhren die Augsburger eindrücklich. Sie waren direkt Beteiligte, als Haaland im Januar 2020 die Bundesligatribüne betrat. Innerhalb von 20 Minuten verformte der Angreifer einen 3:1-Vorsprung in einen 3:5-Rückstand. Drei Treffer erzielte er in seinem ersten Ligaspiel für Dortmund. Inzwischen sind unzählige Tore dazugekommen und mehr denn je stellt sich die Frage, wie lange die Dortmunder den Hünen halten können. Längst werkeln die europäischen Eliteklubs an einer Verpflichtung des Norwegers.

Markus Weinzierl: "Wenn du jedem Zweikampf aus dem Weg gehst, hat es jeder Gegner leicht"

Weinzierl indes hat ganz andere Sorgen. Nach dem desaströsen 0:3 in Freiburg droht ihm und seiner Mannschaft ein weiteres Negativerlebnis, das sie mit in die Länderspielpause nehmen würden. Der Trainer erwartet ein ganz anderes Auftreten. „Wir müssen als Mannschaft funktionieren, mutig agieren und aktiv die Zweikämpfe bestreiten“, betont Weinzierl und fügt hinzu: „Wenn du nur zurückweichst und jedem Zweikampf aus dem Weg gehst, hat es jeder Gegner leicht.“ Erst recht Borussia Dortmund.

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

02.10.2021

Die "Gelbe Wand" am Tegelberg schein leichter besiegbar zu sein, aber ein 1:2 liegt in der Planung.

Permalink
01.10.2021

Dann ist ja eine Ausrede weniger morgen nach dem Spiel, weil der Heiland nicht gespielt hat.

Permalink
02.10.2021

Da steht trotzdem ein 565 Mio. Marktwert Gigant unserem bescheidenem 97 Mio. Kader gegenüber!
Also sollten die Hoffnungen nicht zu hoch fliegen.
Dortmund ist nicht der Gegner, gegen den wir unbedingt gewinnen müssen, um die Klasse zu halten, aber wir dürfen natürlich.

Permalink