Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russische Attacken im Donbass dauern trotz Schnee und Kälte an
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Blitz-Comeback? Hinteregger ist zurück auf dem Trainingsplatz

FC Augsburg
01.11.2017

Blitz-Comeback? Hinteregger ist zurück auf dem Trainingsplatz

Schrieb schon wieder fleißig Autogramme: FCA-Verteidiger Martin Hinteregger.
Foto: Johannes Graf

Eigentlich schien es, als ob Martin Hinteregger in der Hinrunde kein Spiel mehr machen würde. Nun ist er zurück im Training - und will bald wieder spielen. Trainer Baum bremst ihn.

Überraschung beim FCA-Training am Mittwoch: Martin Hinteregger drehte seine Runden auf dem Platz. Dass der 25-Jährige in diesem Kalenderjahr noch einmal die Fußballschuhe schnüren könnte, schien bisher eher unwahrscheinlich. Nach einer Operation am Sprunggelenk vor zwei Wochen, bei dem ihm ein kleiner Knochen entfernt wurde, drohte der Österreicher monatelang auszufallen. Offenbar steht der Innenverteidiger nun doch vor einer Blitz-Heilung und absolvierte bereits leichtes Lauftraining.

Nach eigener Einschätzung könnte es für Hinteregger bereits beim Auswärtsspiel gegen den FC Bayern am 18. November wieder für einen Einsatz reichen. In der kommenden Woche will er die Intensität des Trainings erhöhen. Sein Trainer Manuel Baum bremst den Optimismus seines Verteidigers aber ein wenig: "Bei ihm muss man schon noch ein wenig abwarten", sagte er am Rande der Einheiten.

FC Augsburg: Kevin Danso vertrat Hinteregger zuletzt souverän

Große Dringlichkeit scheint beim FC Augsburg tatsächlich erst einmal nicht angesagt: Kevin Danso, der seinen Landsmann in der Innenverteidigung vertritt, spielte zuletzt eine sichere Rolle im Defensivverbund der Augsburger. Der 19-Jährige ist zudem ein fester Bestandteil der österreichischen A-Nationalmannschaft. In diesem Fall dürfte es Baum wohl lieber sein, dass Hinteregger seine ohnehin lang anhaltenden Probleme am Sprunggelenk komplett auskuriert.

Auch Córdova im FCA-Training - ein Trio ist hingegen angeschlagen

Mit Sergio Córdova trainierte ein weiterer Langzeitverletzter mit der Mannschaft. Der Venezuelaner war im letzten WM-Qualifikationsspiel gegen Paraguay umgeknickt und hatte sich einen einen doppelten Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen. Der 20-Jährige absolviert bereits seit zwei Wochen Stabilisations- und Koordinationsübungen, um seinen Trainingsrückstand in Grenzen zu halten.

Mit leichten Blessuren schlagen sich derweil die Offensivkräfte Caiuby und Finnbogason herum, die beide individuell trainierten. Auch Rechtsverteidiger Daniel Opare, der sich gegen Bremen leicht verletzte, tritt ein bisschen kürzer. Laut Trainer Baum handelt es sich bei seiner Verletzung aber um "nichts Ernstes". joga, eisl

Lesen Sie dazu auch

Lesen Sie auch:

Wetterchaos, Flughafen gesperrt: Der FCA steckte in Bremen fest

FCA-Fans trotzen Sturm "Herwart" mit 500-Euro-Taxifahrt

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.