Newsticker

RKI meldet erneut mehr als 2500 neue Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Dienstfrei nach Schützenfest

Kantersieg in Württemberg

30.07.2010

FC Augsburg: Dienstfrei nach Schützenfest

FCA-Spieler Stephan Hain.
2 Bilder
FCA-Spieler Stephan Hain.

Das scheint dem Trainer gefallen zu haben: Die Spieler des FCA dürfen sich nach dem 13:0-Sieg beim Testspiel in Sulmetingen einen Tag ausruhen. Von Herbert Schmoll

Der FC Augsburg ist mittlerweile ein gefragter Gegner bei Vereinsjubiläen oder anderen Klub-Festen. In Sulmetingen (bei Laupheim in Württemberg gelegen) traf der Zweitligist gestern Abend bei der Einweihung des neuen Vereinsheims auf eine sogenannte Riß-Auswahl, bestehend aus Bezirksliga-Kickern. Eine gute Wahl, die der SV Sulmetingen da getroffen hatte, denn der FCA geizte nicht mit Toren und siegte mit 13:0.

Die Begrüßung in Sulmetingen fiel für die Gäste sehr herzlich aus, der Stadionsprecher hieß fast überschwänglich einen "künftigen Erstligisten" willkommen, der ehemalige Kunstturn-Weltmeister Eberhard Gienger brachte per Fallschirm den Spielball ins Stadion. Die Gastgeber hatten sich ein sportliches Ziel gesetzt. "1:6", prognostizierte Uli Heim, Coach der Gastgeber, im Vorfeld der Partie. Doch dieser Plan war schon nach einer guten halben Stunde über den Haufen geworfen, denn nach 35 Minuten führten die Augsburger bereits mit 7:0. Vierfacher Torschütze war bis dahin Stephan Hain, dazu trafen noch Lukas Sinkiewicz und Ibrahima Traore. Den ersten FCA-Treffer erzielten die Auswahlkicker durch ihren Abwehrspieler Andreas Ludwig selbst.

Nach der Pause agierten die Augsburger dann zunächst nicht mehr so zielstrebig. Die weiteren Treffer erzielten Michael Thurk (3), Nando Rafael (2) und Goran Sukalo. Daniel Brinkmann scheiterte mit einem Foulelfmeter zudem noch am Keeper der Gastgeber.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Am Samstag gab Trainer Jos Luhukay seinen Spielern dienstfrei, ab Sonntag geht es in den Endspurt der Vorbereitung zu einem sechstägigen Trainingslager in Weiler im Allgäu. Dort trägt der FCA beim heimischen Landesligisten RW Weiler am Sonntag (17 Uhr) ein weiteres Testspiel aus.

FC Augsburg Jentzsch - Ndjeng (46. Framberger), Möhrle (46. Sukalo), Woltmann, Werner (46. Bellinghausen) - Sinkiewicz (46. Baier), Brinkmann - Rudolph, Traore - Hain (46. Rafael), Kapllani (46. Thurk)

Tore 0:1 Ludwig (Eigentor) (7.), 0:2 Hain (8.), 0:3 Sinkiewicz (16.), 0:4 Hain (27.), 0:5 Traore (29.), 0:6 Hain (32.), 0:7 Hain (35.), 0:8 Rafael (48.), 0:9 Thurk (59.), 0:10 Thurk (65.), 0:11 Rafael (84.), 0:12 Thurk (86.), 0:13 Sukalo (89.)

Zuschauer 1150

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren