Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter – Karliczek: Vorkehrungen für Fernunterricht verstärken
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Dominik Kohr fällt nach Horror-Foul wochenlang aus

FC Augsburg
19.09.2016

Dominik Kohr fällt nach Horror-Foul wochenlang aus

Dominik Kohr verletzt auf dem Rasen.
3 Bilder
Dominik Kohr verletzt auf dem Rasen.
Foto: Stefan Puchner, dpa

Dominik Kohr verletzte sich beim Spiel gegen Mainz schwer, als er brutal gefoult wurde. Jetzt steht fest: Der Spieler des FC Augsburg wird wochenlang ausfallen.

Der FC Augsburg muss wochenlang auf Dominik Kohr verzichten. Der Spieler wurde in der Schlussphase gegen Mainz brutal gefoult. Wie der Verein am Montagmittag mitteilt, erlitt er dabei ein schweres Weichteiltrauma mit tiefer Wunde und freiliegendem Unterschenkelknochen.

Gebrochen hat sich Kohr bei dem Foul nichts. Es sind aber Muskel und Sehnen betroffen. Daher wurde der 22-Jährige operiert und muss nun wochenlang pausieren.

Verletzter Dominik Kohr: "Werde den Blick nach vorne richten"

„Ich werde den Blick nach vorne richten und hoffe, dass ich so schnell wie möglich wieder fit werde. Ich bin froh, dass es kein Bruch ist, muss aber jetzt sehr geduldig sein, um zu sehen, wie die Heilung verläuft“, sagte Dominik Kohr am Tag nach der Operation.

FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter teilte mit: "Diese Verletzung ist nicht nur unnötig, sondern ganz bitter für Dominik Kohr und unsere Mannschaft."

FC Augsburg: Foul an Dominik Kohr in der Nachspielzeit

Die Mainzer führten bereits 3:1, als es am Sonntag zu dem fatalen Foul kam. Jose Rodriguez setzte in der Nachspielzeit zu einer wilden Grätsche gegen Dominik Kohr an. Der Spanier verpasste deutlich den Ball, traf dafür aber mit voller Wucht Kohr am rechten Unterschenkel.

Mainz-Trainer Martin Schmidt bat sofort nach Spielende die Augsburger um Entschuldigung. "Das ist nicht unsere Art, Fußball zu spielen. Ich kann mich dafür nur entschuldigen", so der Coach.

Auf der Pressekonferenz zum Spiel später wiederholte er das: "Ich will mich in aller Form für die Aktion in der 90. Minute entschuldigen. Sie können sicher sein, dass ich das mit dem Spieler noch einmal besprechen werde. Das ist nicht Mainz 05, das ist irgendetwas anderes, was nicht auf den Platz gehört."

Mehr zum Spiel gegen Mainz

Nach Horror-Foul FCA-Boss Hofmann über Rodriguez: "So ein A ...loch"

Spielbericht Augsburger schenken Punkt gegen Mainz her

Spielernoten Der FC Augsburg enttäuscht auf allen Positionen

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

19.09.2016

Hut ab vor Martin Schmidt, habe ich in der Deutlichkeit noch nicht gehört.

Und natürlich allerbeste Genesungswünsche an Dominik Kohr!!!

Permalink