Newsticker
SPD, Grüne und FDP gehen harmonisch in Koalitionsgespräche
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Einzelkritik: Gleich drei FCA-Spieler waren gegen Frankfurt top

FC Augsburg
14.09.2019

Einzelkritik: Gleich drei FCA-Spieler waren gegen Frankfurt top

Beim 2:1 gegen Frankfurt überzeugte eine Hälfte die Offensive und eine die Defensive. Hier die Einzelkritik.
Foto: Ulrich Wagner

Plus Beim 2:1 gegen Frankfurt überzeugte eine Hälfte die Offensive und eine die Defensive. Darum musste um den Sieg gezittert werden. Der FCA in der Einzelkritik.

Beim 2:1-Erfolg (Lesen Sie hier den Spielbericht: Drei Punkte gegen Frankfurt! Der FCA ist in der Bundesliga angekommen) gegen Eintracht Frankfurt zeigte der FC Augsburg zwei Halbzeiten die unterschiedlicher nicht sein könnten. In der ersten Halbzeit spielte die Offensive die Hauptrolle, in der zweiten de Defensive.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.09.2019

Noch eins an Herrn Wilhelm K.
Natürlich ist das Ironie, andererseits geht es eben nicht um Nörgeln und Stänkern, sondern darum auf Fehler hinzuweisen. Und sind wir nicht alle froh, dass sich mit neuem Trainer eine bessere Entwicklung abzeichnet??

Permalink
15.09.2019

An Hr. Wilhelm K.,
Lieber Herr K,
Nett dass Sie sich in so sachlicher und argumentativer Weise * um mein Wohlergehen kümmern, deshalb auch ein Tipp an Sie, wie Sie sich meine Kommentare ersparen können: Lesen Sie das Zeug doch einfach nicht!
* Im Gegensatz zu Ihnen begründe ich meine Positionen

Permalink
16.09.2019

Liebe Frau H.,
ich gebe Ihnen völlig recht, dass erst Argumente/Begründungen eine Aussage nachvollziehbar machen.
In meinem Post habe ich mich allerdings auf Ihre Aussage bezogen, die Dauernörgler seien die Rettung des FCA vor dem Abstieg gewesen. Mal ehrlich, braucht es hier noch Argumente, um zu erkennen, dass mit dieser Behauptung jemand in maßloser Weise seine eigene Bedeutung überschätzt? Oder haben Sie es gar ironisch gemeint?

Permalink
15.09.2019

An Frau Doerge,
sehen Sie es doch mal so: Wenn wir dauernörgler nicht wären, würde uns vielleicht immer noch ein sinnfrei an der Seitelinie herum gestikulierender Trainer nerven - aber in der 2. Liga!!

Permalink
15.09.2019

Werte Maria H.,
jetzt erst erkenne ich ihre Genialität - Sie (und ihre Mitnörgler) haben den Abstieg des FCA verhindert! Und darüber hinaus versorgen Sie uns nahezu täglich mit tiefschürfenden Erkenntnissen darüber, was die Dilettanten in der Führung des FCA alles falsch machen, denn ohne Herrn R. wäre unser Verein sicher Stammgast in der Champions League. Ich frage mich nur, weshalb diese sportliche Kompetenz nicht schon von namhaften Vereinen erkannt wurde. Das wäre für uns beide (und evtl. einige Personen mehr) ein echter Gewinn: Sie würden gutes Geld verdienen, wären zeitlich ausgebucht und mir würden viele unsägliche Kommentare erspart bleiben!

Permalink
14.09.2019

Ja genau wo sind sie denn die dauernörgler...
ah warscheinlich haben ein paar Eintracht Fans sie mitgenommen!

es gibt andere Probleme auf der Welt
Fussball soll Freude bringen und die Welt ein wenig schöner machen..
aber manche haben wohl nicht genug Probleme daher müssen sie stänkern..

kann nur sagen 1 A Jungs weiter so!

Permalink
14.09.2019

Hier finden Sie meinen Kommentar Frau DOERGE. Schönen Sonntag
https://www.augsburger-allgemeine.de/sport/fc-augsburg/Drei-Punkte-gegen-Frankfurt-Der-FCA-ist-in-der-Bundesliga-angekommen-id55429171.html

Permalink
14.09.2019

Hallo Alfred W., Josefa B. Maria H. Und all die anderen Erfinder des Fußballs wo bleiben euere Kommentare ?

Permalink
15.09.2019

An Herbert L u.a.,
Was soll der Spott? Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und den Trainer: Es war die beste Leistung seit dem Spiel gegen die SGE in der Rückrunde der vergangenen Saison. Ich freue mich und bin auch überrascht, dass der Umbruch mit Schmidt doch so schnell zu gelingen scheint. Aber gerade das beweist ja, dass der Trainerwechsel ungefähr ein dreiviertel Jahr zu spät kam. Herr L., dieser triumphierende Spott ist genauso hohl wie die dümmlichen Pfiffe gegen Hinteregger gestern. Die sog. Fans sollten mal.genauer hinschauen, wie sich ehemalige Mitspieler ihm gegenüber verhalten haben.

Permalink