Newsticker
Gesundheitsminister wollen PCR-Tests nicht mehr für alle positiv Getesteten
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Einzelkritik: Kohrs größte Tat brachte ihm zehnte gelbe Karte ein

FC Augsburg
17.04.2016

Einzelkritik: Kohrs größte Tat brachte ihm zehnte gelbe Karte ein

Die Rückkehr des Maskenmanns Dominik Kohr war wichtig für den FCA.
Foto: Stefan Puchner dpa

Die FCA-Spieler kommen im Abstiegskampf zum richtigen Zeitpunkt wieder in Form. Beim Sieg gegen den VfB überragten die Spieler, die am weitesten auf dem Feld entfernt sind.

Die FCA-Spieler scheinen im Abstiegskampf genau zum richtigen Zeitpunkt wieder in Form zu kommen. Beim 1:0 (1:0)-Heimsieg gegen den VfB Stuttgart  überragten die Spieler, die am weitesten auf dem Spielfeld entfernt sind. Der Torhüter und der Mittelstürmer.

Marwin Hitz Der Torhüter spielte eine fast fehlerlose Partie. Einzig einige kleine Unsicherheiten beim Spiel mit dem Fuß trübten ein wenig das Bild. Ansonsten war Hitz immer aufmerksam, gewann das Freistoß-Duell gegen Daniel Didavi klar nach Punkten und zeigte sich auch bei der Strafraum-Beherrschung souverän.
Note 2

Daniel Opare  Bei seinem Heimspieldebut zeigte Opare zwei Gesichter. In der ersten Halbzeit gehörte der begnadigte Rechtsverteidiger zu den auffälligsten FCA-Spielern. Er zeigte viel Offensivdrang und hatte in der Defensive seinen Gegenspieler Kostic ganz gut im Griff. In der zweiten Hälfte war Opare in der Defensive öfters überfordert und im Spiel nach vorne unterliefen ihn einige unnötige Ballverluste.
Note 4

Jeffrey Gouweleeuw Der Innenverteidiger lieferte eine starke Partie ab. Er gewann 70 Prozent  seiner Zweikämpfe, brachte über 88 Prozent seiner Pässe an den eigenen Mann und bildete zusammen mit seinem Kollegen Ragnar Klavan ein unüberwindbare Mauer in der Defensiv-Zentrale. Und hätte er in der 71. Minute noch seine Großchance genützt, wäre es ein perfekter Nachmittag  gewesen.
Note 2

Dank Finnbogason gewann der FCA mit 1:0 gegen den VfB Stuttgart. Nach dem Spiel freute sich die Mannschaft sichtlich über den Sieg und die drei Punkte im Abstiegskampf.
16 Bilder
So feiert die Mannschaft den 1:0-Sieg über den VfB Stuttgart
Foto: Ulrich Wagner

Ragnar Klavan Der Innenverteidiger hat seine Mini-Krise überwunden. Beherrrschte den Luftraum  souverän und war wieder der Herr im eigenen Strafraum, der immer die richtige Entscheidung im richtigen Moment traf. Scheiterte mit einem Kopfball an VfB-Torhüter Tyton
Note 2

Lesen Sie dazu auch

Philipp Max Wie seine Kollegen im Defensivverbund  mit einer guten Leistung. War sehr aufmerksam und verhinderte in der 79. Minute in letzter Sekunde den 1:1-Ausgleich gegen Timo Werner.
Note 2

Daniel Baier Wie bei Klavan zeigt das Formbarometer beim Chefstrategen des FCA nach oben. War kämpferisch als Ersatzkapitän ein Vorbild, bereitete eine Handvoll Torchancen vor, obwohl ihm noch nicht alles wieder gelang. Hatte zwar eine miserable Zweikampfquote,  doch im entscheidenden Moment war er da.
Note 3

Dominik Kohr Seine Rückkehr als Maskenmann war wichtig. Trotz seines Nasenbeinbruchs scheute er keinen Zweikampf. Seine größte Tat brachte ihm allerdings seine zehnte gelbe Karte ein. In der 79. Minute stoppte er Filip Kostic kurz vor dem Strafraum mit einem Foul.  Eine unfaire Aktion, für den FCA aber wichtig. Damit fehlt Kohr beim Spiel in Wolfsburg.
Note 3

Ja-Cheol Koo Der Südkoreaner war bemüht und versuchte seine defensiven Aufgaben besser und vor allem disziplinierter zu lösen als in Mainz. War mit 10,9 Kilometer der laufstärkste Spieler auf dem Platz, agierte aber oft unkonzentriert und fahrig.
Note 4

Halil Altintop Wie wichtig der routinierte Mittelfeldspieler ist, merkt man gerade in dieser entscheidenden Phase der Saison. Spielte im oft hektischen Abstiegskampf ruhig, diszipliniert und mit viel Übersicht als Zehner. Damit  stand der FCA  viel kompakter in der Spielfeldzentrale. Sein Volleyschuss in der 39. Minute ging nur knapp über das Tor.
Note 2

Caiuby Die Leistung des Brasilianers richtig einzuordnen, ist gar nicht so einfach. Caiuby ist derzeit für das FCA-Spiel unverzichtbar. Er ackert, kämpft, ist als kopfballstarker Spieler die erste Station für hohe Anspiele aus der Defensive. Gegen den VfB machte Caiuby vieles richtig, aber insbesondere in der zweiten Hälfte bei den Konterchancen  beim wichtigen letzten Pass so gut wie alles falsch. Einmal flankte er unmotiviert und unbedrängt aus dem Halbfeld, einmal versuchte er es auf eigene Faust und übersah dabei den freistehenden Bobadilla. Hätte Caiuby einmal in diesen entscheidenden Momenten die richtige Entscheidung getroffen, wäre dem FCA und seinen Fans das lange Zittern erspart geblieben.
Note 4

Alfred Finnbogason Ein Torjäger, wie er im Buche steht. Lange Zeit unauffällig, aber nie abwesend und wenn es ernst wird, hellwach. Gewann nur einen von 13 Zweikämpfen (!) aber das reichte.  Seine Wendigkeit beim 1:0 erinnerte ein wenig an Gerd Müller. Es war sein fünftes Tor im zehnten Spiel für den FCA. Toll auch seine Vorarbeit auf Altintop (39.). Der coole Isländer Finnbogason könnte die Lebensversicherung für die Augsburger im Abstiegskampf werden.
Note 2

Raul Bobadilla Der Argentinier ist zur Zeit nur zweite Wahl. Diesmal zog ihm Trainer Weinzierl die defensive Variante mit Koo vor. Zu Recht. Bobadilla kam in den letzten zehn Minuten, um vorne die Bälle zu sichern, um so der Defensivabteilung Luft zu verschaffen.

Jeong-Ho Hong Wie in Bremen kam der Südkoreaner auch in der 85. Minute. Diesmal reichte es aber, dass er mithalf, den Vorsprung zu verteidigen.

Christoph Janker Er ersetzte in der Nachspielzeit Daniel Baier, um die Uhr ablaufen zu lassen.

Es werden nur Spieler benotet, die mindestens 30 Minuten gespielt haben.

Alfred Finnbogason: Der Spieler, mit der "gewissen Kaltschnäuzigkeit"

Rangelei unter FCA- und VfB-Fans beim Spiel gestern

Stimmen zum Spiel: Weinzierl wertet Sieg als Lebenszeichen

Freude im Abstiegskampf: FC Augsburg besiegt VfB Stuttgart 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

17.04.2016

Hm, ist die Bewertung für Altintop vom letzten Samstag oder vom letzten Jahr. Für letztes Jahr würde ich das unterschreiben.

Permalink