Newsticker
Kabinett Merkel entlassen - neuer Bundestag zu erster Sitzung zusammengekommen
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Ex-FCA-Stürmer Bobadilla hat in Paraguay Ärger wegen Penis-Jubel

FC Augsburg
30.12.2020

Ex-FCA-Stürmer Bobadilla hat in Paraguay Ärger wegen Penis-Jubel

Hat Ärger wegen eines Penis-Jublers: Ex-FCA-Stürmer Raul Bobadilla.
Foto: Ulrich Wagner

Da können einem schon mal die Pferde durchgehen: In Südamerika feierte Raul Bobadilla ein Tor mit dem Einsatz seines ganzen Körpers.

In der Bundesliga und beim FC Augsburg hat sich Raul Bobadilla einen Ruf als guter und durchsetzungsfähiger Stürmer erworben - zugleich stellte der Paraguayer auch stets eine gewisse Verhaltensauffälligkeit unter Beweis. Weil er in der Schweiz eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 Stundenkilometer als Empfehlung erachtete und dort mit Tempo 111 geblitzt wurde, wurde er zu einer Bewährungsstrafe von 16 Monaten verurteilt.

Beim FC Augsburg sorgte Bobadilla neben vielen wichtigen Toren auch mit einer Schlägerei auf dem Presseball für Schlagzeilen. Zum Abschied vom FCA im Sommer 2017 schickte Präsident Klaus Hofmann dem einstigen Fan-Liebling noch warme Worte hinterher und sagte, man sei "seine vielen Extrawürste irgendwann mal leid" gewesen.

Ex-FCA-Stürmer Bobadilla zeigte bei Torjubel seinen Penis

Mittlerweile kickt der 33-Jährige auf Leihbasis für Guarani in Paraguay - und hat dort gezeigt, dass er in puncto Skandalnudel-Power nichts verlernt hat. An Heiligabend stand für Guarani das Viertelfinale der paraguayischen Meisterschaft an. Beim 3:1-Sieg gelang Bobadilla ein Treffer. Grund genug für ihn, beim Jubel nicht nur das Trikot, sondern auch die Hose soweit herunter zu ziehen, dass das beste Stück des Angreifers zu sehen war.

2017 wechselte Raul Bobadilla von Augsburg nach Mönchengladbach.
Foto: Uli Wagner (Archiv)

Bobadilla entschuldigt sich bei seiner Frau: "Es gehört alles ihr"

Dass Bobadilla seinen Raul der Öffentlichkeit präsentiert hatte, war ihm schon nach Abpfiff sichtlich unangenehm. In einem Interview nach Schlusspfiff entschuldigte sich Bobadilla bei seiner Frau: "Ich bereue es. Ich hoffe, meine Frau hat es nicht gesehen. Ich hoffe, sie bleibt ruhig, denn es gehört alles ihr." So viel Reue dürfte die meisten Frauen umstimmen - nicht aber den paraguayischen Verband: Dieser gab bekannt, Ermittlungen gegen Bobadilla aufzunehmen. (eisl)

Sie haben die Wahl: Wer ist ihr FCA-Spieler des Jahres 2020?
29 Bilder
Jetzt abstimmen: Wer ist der FCA-Spieler des Jahres 2020?
Foto: Klaus Rainer Krieger

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

31.12.2020

Starker Stürmer ehemals beim FCA.

Das Augsburger Blatt weiß scheinbare keine anderen Themen, außer diese Themen, welchen keine Sau interessiert.

Permalink
30.12.2020

Warum die Aufregung, Augsburg hat ihn stark gemacht, denn Bobadilla wollte nur zeigen, dass er noch freihändig anklopfen kann.

Permalink