Newsticker
Erdogan warnt nach Treffen in Lwiw vor "neuem Tschernobyl" in Saporischschja
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Ex-FCA-Trainer Martin Schmidt wird Experte beim TV-Sender Sky

FC Augsburg
07.09.2020

Ex-FCA-Trainer Martin Schmidt wird Experte beim TV-Sender Sky

Martin Schmidt, ehemaliger Trainer des FC Augsburg, ist nun TV-Experte bei Sky.
Foto: Matthias Balk, dpa

Im März musste der Schweizer den Trainerstuhl beim FC Augsburg räumen. Nun hat er einen neuen Arbeitgeber: Bei Sky wird er das Bundesliga-Geschehen analysieren.

Ein knappes Jahr war Martin Schmidt Trainer des FC Augsburg - nach einer 0:2-Niederlage beim FC Bayern München musste der Schweizer seinen Posten Anfang März wieder räumen. Nun hat der 53-Jährige eine neue Aufgabe: Wie der TV-Sender Sky bekannt gab, wird Schmidt zur neuen Bundesliga-Saison Teil des Experten-Teams des Senders sein.

In einer Mitteilung des Münchner Pay-TV-Anbieters heißt es, dass Schmidt "vor allem bei den Bundesliga-Übertragungen auf Sky auftreten und die Spiele analysieren" wird. Damit dürfte es auch - zumindest indirekt - ein Wiedersehen mit seinem Ex-Verein FC Augsburg geben.

Schmidts Zeit beim FC Augsburg war eine Berg- und Talfahrt

Das Wirken Schmidts in Augsburg kann man getrost als Berg- und Talfahrt bezeichnen: Im April 2019 als Nachfolger für Manuel Baum verpflichtet, gelangen dem Schweizer in den ersten beiden Spielen gleich zwei Siege, darunter der bis heute höchste Augsburger Bundesliga-Erfolg gegen den VfB Stuttgart (6:0). Doch auch bei der bis heute höchsten Augsburger Niederlage stand Schmidt an der Seitenlinie: Im letzten Spiel der Saison 2018/19 verlor der FCA mit 1:8 gegen den VfL Wolfsburg.

MITTELFELD: László Bénes wechselte bis Sommer 2021 auf Leihbasis von Borussia Mönchengladbach zum FC Augsburg.
27 Bilder
Das ist der FCA-Kader für die Saison 2020/21
Foto: Ulrich Wagner

Nach einem Stotterstart in die neue Spielzeit schien es, dass sich Mannschaft und Trainer bis zur Winterpause gefunden hätten: In der Hinrundentabelle belegte der FC Augsburg Platz 10 und hatte sogar nur vier Punkte Rückstand zu den internationalen Plätzen. In der Rückrunde folgte jedoch der erneute Einbruch. Nach einer Bilanz von nur vier Punkten aus neun Spielen wurde Schmidt schließlich von seinen Aufgaben entbunden und kurz vor der coronabedingten Pause durch Heiko Herrlich ersetzt. Auf der Gehaltsliste des FC Augsburg steht Schmidt übrigens nicht mehr. Wie die FCA-Führung mitteilte, ist der Vertrag aufgelöst worden. (eisl)

Wir haben FCA-Stürmer Florian Niederlechner getroffen – und mit ihm über die kommende Bundesliga-Saison gesprochen. Hier können Sie sich die Podcast-Folge anhören:

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.