Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz sinkt weiter – Karliczek: Vorkehrungen für Fernunterricht verstärken
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: Ex-FCA-Trainer Schmidt: "Die Entlassung war überraschend"

FC Augsburg
22.10.2021

Ex-FCA-Trainer Schmidt: "Die Entlassung war überraschend"

Vor gut einhalb Jahren war Martin Schmidt nach nicht einmal zwölf Monaten beim FCA entlassen worden.
Foto: Matthias Balk, dpa (Archiv)

Plus Der ehemalige FCA-Trainer Martin Schmidt spricht über sein Aus in Augsburg, die neue Aufgabe als Sportdirektor beim FSV Mainz 05 und warum er am Freitagabend nicht auf der Bank sitzen wird.

Herr Schmidt, der FSV Mainz 05 zählt zu den stärksten Bundesliga-Teams im Kalenderjahr 2021. Wie haben Sie das zusammen mit Ihrem Team hinbekommen?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

23.10.2021

An die Herren Götz und Scheinhof,
Sie hätten schon mal nachfragen können, warum Hr. Schmidt nach dem 6:0 gg Stuttgart und dem Sieg gg Frankfurt (bei beiden Spielen war Luthe im Tor) wieder auf den viel unsicheren Kobel zurück gegriffen hat. Die Antwort wäre vielleicht gewesen: Weil es der Manager so wollte. Dasselbe gilt für die unverständliche Bevorzugung Giefers und Koubeks gegenüber Luthe. Und damit wären Sie beim Kernproblem unseres Vereins gelandet: Der unguten Einmischung des Managers in den Bereich des Trainers - ein Verhalten, das Schmidt als Sportdirektor in Mainz so wohltuend ablehnt.

Permalink