Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Sport
  3. FC Augsburg
  4. FC Augsburg: FCA-Boss Hofmann über Rodriguez: "So ein A ...loch"

FC Augsburg
18.09.2016

FCA-Boss Hofmann über Rodriguez: "So ein A ...loch"

Augsburgs Präsident Klaus Hofmann war geschockt nach dem schlimmen Foul an Dominik Kohr.
Foto: Sebastian Widmann

Die Niederlage gegen Mainz wurde von der wohl schweren Verletzung von Dominik Kohr überschattet. Noch geschockt davon, greift FCA-Boss Hofmann zu einer deutlichen Wortwahl-

Nach der brutalen Grätsche des Mainzers José Rodriguez befürchtet der FC Augsburg einen langen Ausfall von Dominik Kohr. Der Mittelfeldspieler war am Sonntag beim 1:3 gegen den FSV Mainz 05 in der Nachspielzeit rüde gefoult worden und noch am Abend auf dem Weg in ein Krankenhaus. "Es sieht nicht gut aus", sagte Trainer Dirk Schuster. "Er hat Schmerzmittel bekommen. Die genaue Diagnose muss man abwarten." Der Coach fürchtet, dass im Waden- und Schienbein des Profis "relativ viel betroffen" ist.

Reuter hofft noch

Manager Stefan Reuter berichtete von einer offenen Wunde, hoffte aber, dass zumindest die Knochen einigermaßen verschont geblieben sind. Völlig erzürnt war FCA-Vereinspräsident Klaus Hofmann, als er in den Arena-Katakomben auf seinen Mainzer Amtskollegen Harald Strutz traf. "So ein Arschloch!", schimpfte Hofmann in Richtung Rodriguez. dpa

FCA-Boss Hofmann über Rodriguez: "So ein A ...loch"
10 Bilder
Horror-Foul und Niederlage: Die Bilder vom Mainz-Spiel
Foto: Stefan Puchner, dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

18.09.2016

Das sind harte aber in der Sache richtige Worte, nichts gegen körperliche Härte, die gehört einfach zu diesem Sport, aber solche sinnlosen und hirnlosen Attacken gegen einen Berufskollegen gehören mit einer hohen Strafe geahndet.

Mir bleibt nur zu sagen: schnelle gute Besserung Dominik, wir brauchen Dich bald wieder auf dem Platz !!

Permalink